Erste Schäden durch Föhnsturm – Feuerwehr im Einsatz

Ein Föhnsturm fegt über Österreich hinweg und hat in den Morgenstunden in Tirol bereits erste Schäden verursacht.

Gegen 5.46 Uhr wurde Mittwochfrüh die Freiwillige Feuerwehr Eben am Achensee (Bezirk Schwaz) alarmiert: Ein schweres Zelt wurde durch den Föhnsturm in die Häuserer Gasse geweht und versperrte so die Zufahrt zu einigen Wohnhäusern.

Die alarmierten Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Eben zerlegten das beschädigte Zelt eigenen Angaben zufolge "in mühsehliger und schweißtreibender Kleinarbeit" (siehe Diashow oben). Im Anschlusswurden die Trümmer mit dem Lastfahrzeug zu einem geeigneten Lagerort transportiert. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet.

Unwetterwarnungen für Österreich am 21.10.2020: Besonders an der Alpensüdseite bringt der Föhn stürmische Böen
Unwetterwarnungen für Österreich am 21.10.2020: Besonders an der Alpensüdseite bringt der Föhn stürmische BöenUWZ

Föhnsturm heizt Österreich auf

Der kräftige Föhn schaufelt aus Süden warme Luft gegen die Alpen. In den Föhnregionen können dabei heute bis zu 24 Grad erreicht werden. Allerdings hat diese Wetterlage auch ihre Schattenseiten: "Vor allem in den prädestinierten Föhntälern von Vorarlberg und Tirol sowie entlang der Koralpe sind auch Sturmböen zu erwarten", prognostiziert die UWZ. Wie der Einsatz in Eben am Achensee zeigt, sind die Windspitzen nicht ohne.

➤ Die detailgenaue Wetterprognose für über 50.000 Orte weltweit findest du auf wetter.heute.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, rcp Time| Akt:
WetterÖsterreichGewitterSchneeSturmUnwetterSonneUBIMET

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen