Bis zu 31 Grad! Österreich kommt jetzt ins Schwitzen

Es wird richtig heiß in Österreich.
Es wird richtig heiß in Österreich.HANS PUNZ / APA / picturedesk.com (Symbolbild)
Der Start ins Wochenende beginnt zwar noch etwas wechselhaft und windig, doch in den kommenden Tagen steigen die Temperaturen immer weiter an.

Die Kaltfront von Tief "Gregor" erreicht am Freitag den Alpenraum und sorgt für windige und unbeständige Verhältnisse. Am Samstag setzt sich dann endgültig ein Hoch durch, vorerst verbleiben wir aber noch in einer kühlen Nordwestströmung. Am Sonntag und zu Beginn der neuen Woche steigen die Temperaturen mit Drehen der Strömung auf Süd dann markant an. Bereits in der Nacht auf Dienstag erreicht aber aus heutiger Sicht die Kaltfront eines ausgeprägten Atlantiktiefs den Alpenraum und beendet die kurze frühsommerliche Phase.

Am Freitag steht erneut wechselhaftes Wetter am Programm. Von Beginn an dominieren die Wolken und es fällt etwas Regen, im Laufe des Tages ziehen mit einer Kaltfront von Westen her erneut Schauer durch, südlich des Alpenhauptkamms kann es vor der Kaltfront auch gewittrig werden. Die Schneefallgrenze sinkt in den Nordalpen vorübergehend auf 1200 bis 1500 m. Zum Abend hin lockert es an der Alpennordseite allmählich auf. Bei kräftigem, an der Alpennordseite teils stürmischem West- bis Nordwestwind werden maximal 8 bis 17 Grad erreicht.

Am Samstag halten sich nach einem lokal leicht frostigen Start vor allem im Waldviertel und im Mariazellerland mit ein paar Restwolken, meist bleibt es aber trocken. In der ersten Tageshälfte ziehen an der Alpennordseite ein paar Wolken durch, ehe auch hier die Wolken sukzessive auflockern. Die zweite Tageshälfte verläuft vor allem im Westen sonnig, aber auch abseits davon freundlich. Mäßiger Westwind und maximal 14 bis 21 Grad.

Über 30 Grad am Montag

Am Sonntag stellt sich sonniges Hochdruckwetter ein. Tagsüber ziehen höchstens harmlose Schleierwolken durch, nur im Südwesten können zum Abend hin ein paar dichtere Wolken auftauchen. Im Osten weht lebhafter bis kräftiger Wind mit teils stürmischen Böen aus südlichen Richtungen, in den prädestinierten Alpentälern kommt kräftiger Südföhn auf. Die Temperaturen steigen deutlich an und erreichen mit Föhnunterstützung frühsommerliche Werte. Die Höchstwerte liegen zwischen 19 und 29 Grad.

Der Montag beginnt verbreitet sonnig, nur im Südwesten halten sich einige Wolken. Im Tagesverlauf bilden sich nach aktuellem Stand höchstens in Richtung Ötztaler Alpen und am Brenner ein paar schwache Schauer gegen Nachmittag, sonst dominiert landesweit der freundliche und trockene Eindruck. Der Wind weht im östlichen Flachland kräftig aus südlichen Richtungen, im Westen weht teils stürmischer Südföhn. Die Temperaturen erreichen mit 20 bis 31 Grad erneut ein frühsommerliches Niveau.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
WetterÖsterreichHitze

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen