Winter-Gruß! Kaltfront bringt am Wochenende hier Schnee

Der Schnee kehrt nach Österreich zurück.
Der Schnee kehrt nach Österreich zurück.picturedesk.com (Symbolbild)
Der Mini-Frühling legt vorerst eine kurze Pause ein. Die Temperaturen sinken am Wochenende ab und Österreich darf sich wieder über Schnee freuen.

Das bislang dominierende Hoch "Ilonka" verlagert sich im Laufe des Freitags nach Südosten und die Kaltfront des Tiefs "Erick" mit Kern über dem Westen Russlands bringt ein wenig Abwechslung in diese überaus ruhige Wetterphase. Mit raschem Nachrücken des Hochs "Jaqueline" über der Nordsee ist diese aber nur bedingt wetteraktiv. Dahinter wird es zunächst kühler als zuletzt, bis Mitte nächster Woche steigen die Temperaturen aber wieder auf frühlingshaftes Niveau.

Der Freitag beginnt im westlichen Donauraum und im östlichen Flachland mit ein paar Nebelfeldern, ansonsten verbreitet sonnig. Am Vormittag löst sich der Nebel mit auflebendem Westwind meist rasch auf, nur im Weinviertel kann es bis Mittag noch streckenweise trüb bleiben. Am Nachmittag gibt es dann überall viel Sonnenschein, allerdings ziehen an der Alpennordseite vermehrt Wolken auf. Bis zum Abend bleibt es aber überall trocken, erst in der Nacht fällt etwas Regen. Die Temperaturen erreichen 12 bis 20 Grad.

15 Grad am Wochenende

Am Samstag überwiegen zunächst verbreitet die Wolken. Vom Außerfern bis in die Obersteiermark sowie inneralpin fällt bis Mittag etwas Regen, an der Alpennordseite liegt die Schneefallgrenze von Ost nach West bei etwa 800 bis 1.300 Meter. Tagsüber lockern die Wolken auf, länger sonnig wird es vor allem im Norden und Osten, teils bewölkt bleibt es dagegen im Westen. Im Osten weht lebhafter, in exponierten Lagen kräftiger Wind aus nördlichen Richtungen. Es wird etwas kühler, die Höchstwerte erreichen maximal 6 bis 13 Grad.

Der Sonntag beginnt inneralpin mit ein paar Nebelfeldern und im Nordosten ziehen anfangs ein paar Wolken durch, es bleibt aber überall trocken. Ab Mittag geht es dann überall bei einem meist wolkenlosen Himmel sonnig durch den Tag. Der Wind weht meist schwach, im Osten mäßig aus Nord bis Nordost. Mit Höchstwerten zwischen 7 und 15 Grad wird es zwar etwas kühler als zuletzt, aber weiterhin zu mild für die Jahreszeit.

Am Montag geht es meist von der Früh weg wolkenlos in den Tag, im Nordosten anfangs auch mit ein paar Nebelfeldern, die sich am Vormittag auflösen. Tagsüber gibt es überall strahlenden Sonnenschein bei meist nur schwachem, im Donauraum mäßigem Wind aus östlichen Richtungen. Mit den Höchstwerten geht es vor allem im Westen wieder leicht nach oben, maximal werden 7 bis 17 Grad erreicht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterSchneeKälte

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen