Whatsapp-Nachrichten löschen sich bald selbst

Der Whatsapp-Messenger bekommt bald eine neue Funktion durch die sich Nachrichten nach einem bestimmten Zeitraum selbst löschen.
Für Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache kommt diese neue Funktion wohl zu spät: Der beliebte Messenger Whatsapp bekommt eine "Selbstzerstörungsfunktion" für Nachrichten. Bald können diese so konfiguriert werden, dass sie sich nach einer festgelegten Zeit selbst löschen.

Damit greift Whatsapp auf, was andere Apps wie Signal, Telegram oder Snapchat bereits seit längerem haben. Wie bereits im Oktober bekannt wurde, testet das Unternehmen die Funktion aktuell in einer Betaversion. Laut dem bekannten Whatsapp-Blog WABetaInfo (via Yahoo News) dürfte der Start nicht allzu weit entfernt sein. Erwartet wurde das Feature nämlich bereits in der aktuellsten Version des Messengers.



CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Funktion soll Usern erlauben, einen Timer aus mehreren Optionen auszuwählen – anders als bei Telegram und Signal ist dieser allerdings etwas höher angesetzt. So beginnt das Limit bei einer Stunde. Aktiviert man den Timer, verschwinden Nachrichten nach Ablauf dieser Zeit.

Das Maximum ist vergleichsweise hoch angesetzt und liegt in der aktuellen Betaversion bei einem Jahr.



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. hos TimeCreated with Sketch.| Akt:
DigitalFPÖHeinz-Christian Strache

CommentCreated with Sketch.Kommentieren