Wie du dein iPhone so billig wie möglich kriegst

Bis zu ein Fünftel des Kaufpreises lässt sich bei der Anschaffung des neuen iPhone 12 sparen. Beim iPhone 11 ist sogar ein Drittel Ersparnis drinnen.

"Die Preisschlacht ist bereits im vollen Gange – mit erfreulichen Auswirkungen für die Handynutzer", sagt Maximilian Schirmer, Geschäftsführer von tarife.at. Vor allem Apple-Fans können dabei profitieren, hat das Vergleichsportal durchgerechnet. Sie erhalten das brandneue iPhone 12 derzeit um 20,1 Prozent, also satte 110 Euro, günstiger als zum Verkaufsstart. Das Vorgängermodell ist sogar im Durchschnitt 33,8 Prozent günstiger zu haben.

Während der Durchschnittspreis für das iPhone 12 – in Kombination mit einem Tarif – Ende Oktober noch bei 546 Euro lag, so kostet es eineinhalb Monate später nur mehr 436 Euro. Im Gegensatz dazu sind die iPhone 12-Variaten "Pro" und "Mini" – mit 10,1 bzw. 13,1 Prozent – vergleichsweise wenig im Preis gefallen, so tarife.at. Auch das iPhone SE 2020 ist derzeit nur unwesentlich günstiger als zum Verkaufsstart im April 2020. Während der Preis zwar zwischenzeitlich leicht gestiegen war, kostet das iPhone SE 2020 derzeit wieder die ursprünglichen 186 Euro.

Eindeutig preiswerter ist jetzt dafür das Vorgängermodell, das Apple iPhone 11: Mit einer Reduktion von 400 auf nur mehr 265 Euro ersparen sich preisaffine Kunden damit derzeit ganze 33,8 Prozent im Gegensatz zu Ende Oktober. Die Angebote gelten in der Regel bis zum Ende der Feiertage am 6. Jänner, wurden in der Vergangenheit aber meistens bis Ende Jänner verlängert, so der Hinweis der Vergleichsplattform.

So kommt man am günstigsten zum iPhone 12

> Jugendliche bis 25 Jahre fahren am besten mit dem Tarif A1 Xcite S um 19,90 Euro Grundgebühr für unlimitierte Minuten und SMS und 27 Gigabyte Datenvolumen. Damit kostet das iPhone 12 jetzt 659 Euro. Über 24 Monate entspricht das einem Effektivpreis von monatlich 49,73 Euro.

> Für Erwachsene empfiehlt sich der Tarif Red Bull MOBILE Core um 18,90 Euro Grundgebühr für unlimitierte Minuten und SMS sowie 20 Gigabyte Datenvolumen. Damit kostet das iPhone 12 jetzt 699 Euro, was über 24 Monate einem monatlichen Effektivpreis von 51,69 Euro entspricht.

> Wer eine Daten-Flatrate benötigt, ist am besten mit dem Perfect Xmas Unlimitedvon Drei um 48,9 Euro Grundentgelt bedient. Dazu gibt es das iPhone 12 um 198 Euro bzw. zum monatlichen Effektivpreis von 57,49 Euro.

> Am günstigsten gelangt man mit Magenta Mobile S 5G um monatliche 27 Euro ins 5G-Netz. Der Tarif inkludiert unlimitierte Minuten und SMS im Inland sowie 10 Gigabyte Datenvolumen im 5G-Netz. In Kombination damit kostet das iPhone 12 aktuell 672 Euro, wodurch sich monatliche Effektivkosten von 57,38 Euro ergeben.

Im Einzelhandel sinken Preise kaum

Schlechte Nachrichten gibt es allerdings für jene, die das neue iPhone ohne Tarif im Einzelhandel kaufen wollen, denn hier sind die Preise mit durchschnittlich minus drei Prozent weiter stabil. Die Experten raten, abzuwarten. Grund für die stabilen Preise könnte laut Experten der vergleichsweise späte Verkaufsstart der neusten iPhone-Generation sein. Wie historische Preisdaten für vergangene iPhones zeigen, sind stärkere Preisrückgänge im Einzelhandel erst nach einigen Monaten zu erwarten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
AppleiPhoneHandel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen