Wien startet am 25. Juni "Eltern-Kind-Impfen"

Peter Hacker
Peter HackerGEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com
Gesundheitsstadtrat Peter Hacker kündigt den Startschuss zur Kinder-Impfung am 25. Juni an. Über 14 Jahren braucht es keine Zustimmung der Eltern.  

Am 15. Juni wurde die Impfung in Wien für alle über 45 Jahren geöffnet. Schon am 25. Juni soll dann die Altersgruppe der zwölf- bis 18-Jährigen folgen, kündigt Gesundheitsstadtrat Peter Hacker im Interview mit "Puls24" an.

"Alle vorgemerkten Kinder und Jugendlichen im Alter von 12-18 Jahren, die wir nicht über bestehende Impfschienen erreichen können, werden beginnend mit Ende Juni geimpft", so Hacker. Konkretes Datum für das "Eltern-Kind-Impfen" ist das Wochenende von 25. bis 27. Juni.

Ab 14 freie Entscheidung

"Zu jedem dieser Impftermine können die Eltern einfach mitkommen und werden mit dem Kind mitgeimpft." Das soll bei der Buchung des Termins angegeben werden können. Zur Auswahl stehen die Optionen keine, eine oder zwei Begleitpersonen. Dementsprechend werden die Zeitslots auch automatisch verlängert, damit es zu keinen Staus kommt.

Zwölf- und 13-Jährige benötigen dazu allerdings die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten. Ab 14 Jahren kann man als mündiger Minderjähriger solche Entscheidungen aber selbst treffen. Geimpft wird im Austria Center Vienna mit Biontech/Pfizer, Anfang nächster Woche startet die Anmeldung.

Wie "Puls24" weiter schreibt, haben bisher 501 Jugendliche zumindest eine Dosis der Corona-Impfung erhalten. 10.349 Zwölf- bis 15-Jährige haben sich bisher vorgemerkt, das entspricht rund 15 Prozent der Altersgruppe. Zwischen 16 und 19 Jahren sind es schon 45 Prozent, also gut 32.000 Jugendliche. 10.717 sind bereits geimpft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
CoronavirusCorona-ImpfungWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen