Wiener Bäckerei verkauft Corona-"Bürgermeister-Krapfen"

Die süßen Leckereien werden liebevoll "Bürgermeister-Krapfen" genannt.
Die süßen Leckereien werden liebevoll "Bürgermeister-Krapfen" genannt.Leserrreporter
In einer Bäckerei in Wien entdeckte ein Leser "Bürgermeister-Krapfen", die mit einer Spritze im Inneren wohl auf das Coronavirus anspielen sollen.

Das Coronavirus ist inzwischen schon so stark in unserem Alltag präsent, dass sich nun eine Bäckerei in Wien-Landstraße von der Pandemie inspirieren ließ. Das erkannte auch ein "Heute"-Leserreporter am Freitag, als er sich wohl eine süße Leckerei gönnen wollte. Denn da entdeckte er fünf Krapfen in der Auslage, die mit weißem Zuckerguss und grünen Zuckerperlen überzogen waren und noch dazu eine Spritze, gefüllt mit Eierlikör, im Inneren stecken hatte. Eine eindeutige Anspielung auf das Coronavirus.

Das Gebäck aus Brandteig, das von der Bäckerei liebevoll "Bürgermeister-Krapfen" genannt wird, ließ den Leser aber besonders aufhorchen. "Da macht sich wer ein wenig über die voreilige Impfbereitschaft einiger Bürgermeister lustig", schreibt er und spielt damit auf die Vorfälle vor einigen Wochen an. Denn obwohl Corona-Impfungen zum damaligen Zeitpunkt nur für Risikogruppen vorgesehen waren, tricksten sich einige Bürgermeisterdamals schon zu ihren Impfdosen.

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienCorona-ImpfungFasching

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen