Leser

"Straße wie Teich" – Süd-Autobahn komplett überflutet

Die Rückreise aus dem Kroatien-Urlaub wurde für zwei Wiener zur reinsten Horror-Fahrt. Plötzlich schüttete es wie aus Kübeln.

Stefan Pscheider
Die Heimreise aus dem Urlaub erwies sich für zwei Wiener als äußerst schwierig.
Die Heimreise aus dem Urlaub erwies sich für zwei Wiener als äußerst schwierig.
Leserreporter

Am Freitag traten zwei Wiener die Rückreise aus dem Kroatien-Urlaub an. Auf der A2, Höhe Lamberg, kippte gegen 16.30 Uhr plötzlich die Stimmung im Fahrzeug. Grund dafür war ein heftiger Sturm, der bei den zwei Männern Panik auslöste.

"Ein derartiges Unwetter haben wir noch nie auf einer Autobahn erlebt. Es hat so heftig gestürmt und geblitzt, wir wussten nicht, wie es weitergeht", so Tim.

"Straße ähnelte Teich"

Aufgrund des Starkregens war die Straße auf der Autobahn in kürzester Zeit überflutet. Die Weiterfahrt gestaltete sich plötzlich mehr als schwierig. "Die Straße ähnelte einem Teich. Wir haben uns dementsprechend sehr unwohl gefühlt, da es auch keine Möglichkeit gab, sich in Sicherheit zu begeben", berichtet Tim im "Heute"-Talk weiter.

Laut den Wienern hielt der extreme Zustand circa eine halbe Stunde an, es gab entsprechende Zeitverzögerungen. Schließlich kamen die Männer gegen Abend wohlauf in Wien an.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

1/333
Gehe zur Galerie

    Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

    1/333
    Gehe zur Galerie