Wiener Klub feiert mit Balkan-Hit eigene Meisterfeier

Die Spieler des SV Donau feierten nach dem Sieg.
Die Spieler des SV Donau feierten nach dem Sieg.SV Donau / Facebook
In der Donaustadt gab es am Samstag einige Gründe zum Feiern: Der SV Donau siegte im letzten Spiel und sicherte sich den 2. Platz in der Stadtliga.

Bei solchen Szenen geht jedem Fußball-Fan das Herz auf! Der SV Donau hat eine mehr als siegreiche Saison hinter sich gebracht. Im letzten Spiel in der Wiener Stadtliga ging es aber noch einmal um alles: Während sich Donaufeld den ersten Platz mit Abstand sichern konnte, mussten die Kaisermühlner noch einmal beweisen, was in ihnen steckt. Denn der Kampf um Platz 2 zwischen der SV Donau und der Sportunion Mauer war bis zum letzten Liga-Spiel noch nicht fixiert.

Sportunion patzte, SV Donau lieferte ab

Die Donaustädter siegten am Samstag bravourös gegen den Post SV mit 6:2, während die Sportunion gegen Gerasdorf patzte und nur ein Unentschieden (2:2) holte. Für die Spieler des SV Donau war in dem Moment klar: Sie haben nach einer erfolgreichen Saison den zweiten Platz in Wiens höchster Spielklasse geholt. Dementsprechend gut war die Laune der Kicker, ihrer Trainer und Fans. 

Feier mit Balkan-Hit

Bei ihrer ganz eigenen "Meisterfeier" sorgten die Spieler mit einer besonderen Gesangseinlage für Party-Stimmung in Kaisermühlen. Zu dem Lied "Moje najmilije" des Balkan-Sängers Jovan Perisic feierten die Donaustädter ihren Sieg. In dem Lied geht es übrigens um eine alte und verflossene Liebe, die man nicht vergessen könne. Aber das kümmerte in dem Moment niemanden mehr so wirklich. Der Kommentar des Vereins auf Facebook: "Platz 2 erreicht. Es darf gefeiert werden." Na dann, Prost!

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienDonaustadtSV DonauFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen