Wiener kocht Essen und schläft ein – Feuerwehreinsatz

Blaulichtalarm auf der Hütteldorfer Straße.
Blaulichtalarm auf der Hütteldorfer Straße.Leserreporter
In der Nacht auf Samstag schlief ein besonders müder Wiener während er sein Abendessen kochte einfach ein. Er verursachte dadurch einen Brand. 

Der Bewohner eines Wohnhauses auf der Hütteldorfer Straße im 14. Wiener Gemeindebezirk wollte sich am Freitag gegen 21.00 Uhr sein Abendessen kochen. Müde von der langen Woche schlief er jedoch währenddessen ein und vergaß seine kochende Speise auf dem Herd. Die Mahlzeit fing an zu brennen, doch weder der Geruch noch der Rauch schienen den Wiener aus dem Schlaf zu wecken. Besorgten Nachbarn fiel hingegen der aus seiner Wohnung kommende Rauch auf, sie riefen die Feuerwehr.

Feuerwehr weckte Mann schließlich auf

Weil noch nicht bekannt war, wie groß der Brand im Penzinger Appartment war, rückte die Wiener Berufsfeuerwehr mit fünf Einsatzfahrzeugen und 24 Florianis an. Die Kräfte fanden die Wohnung und brachen die Türe auf. Das Aufbrechen der Wohnungstüre weckte den eingeschlafenen Koch schließlich aus seinem tiefen Schlaf. Der Mann wurde in Sicherheit gebracht und das durch die angebrannte Speise verursachte Feuer gelöscht. Insgesamt war die Feuerwehr eine Stunde lang im Einsatz. Das bestätigte ein Sprecher im Gespräch mit "Heute". 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

Nav-Account and Time| Akt:
PenzingFeuerwehrLeserreporter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen