Reichsbrücke "in Flammen" – Unbekannte zünden Bengal-Feuer

In der Nacht auf Sonntag kam es auf der Reichsbrücke zu spektakulären Szenen. Mehrere Bengalen wurden gezündet – alles sah nach Feuer aus.

Gegen Mitternacht wurde "Heute"-Leserreporter "Dom" Zeuge einer außergewöhnlichen "Aktion". Auf der Reichsbrücke, direkt bei der Copa Cagrana, zündeten bislang noch unbekannte Personen dutzende Bengalfeuer. Für eine kurze Zeit sah es aus, als ob die Brücke brennen würde.

Nach einigen Minuten ging die Pyrotechnik aus – was blieb war dichter Rauch und ein Blaulicht-Einsatz. Derzeit ist noch unklar, wer bzw. was genau dahinter steckt. Solche Szenen kennt man eigentlich nur aus Fußballstadien. Polizeisprecherin Irina Steirer bestätigt auf "Heute"-Anfrage einen Einsatz bei der Reichsbrücke wegen einer angeblichen Party. Als die Beamten vor Ort eintrafen, war davon jedoch nichts mehr zu sehen. Die Feiernden dürften also nach ihrer Pyro-Einlage das Weite gesucht haben. 

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienDonaustadt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen