Wiener lockt verirrten Fuchs mit Katzengeräuschen an

Der Fuchs war am Mittwochabend auf Futtersuche in Wien unterwegs.
Der Fuchs war am Mittwochabend auf Futtersuche in Wien unterwegs.Leserreporter
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verirrte sich ein Fuchs in den Liesinger Bezirk. Ein Wiener wollte das Tier mit Katzengeräuschen anlocken.

Ein Fuchs in Wien ist gar nicht so ungewöhnlich, wie man vielleicht denkt. Besonders in den Randbezirken verirren sich Wildtiere auf der Suche nach Futter immer wieder in die Bundeshauptstadt. Auch am Mittwoch in der Nacht fand ein Rotfuchs so seinen Weg in die Breitenfurter Straße in Liesing.

Gegen 22:30 Uhr wurde auch "Heute"-Leserreporter Marcel auf das Tier aufmerksam und zückte gleich die Kamera. "Ich hab den Fuchs von meinem Balkon aus gefilmt, als er gerade nach Essen suchte", erzählt der Wiener noch in der Nacht.

Was aber dann passierte, brachte den Leser später offenbar selbst nochmal zum Lachen: Mit ziemlich realistisch klingenden Katzengeräuschen versuchte er das Tier nämlich anzulocken, das auch kurzzeitig darauf reagierte. "Das klappt bei Katzen meistens auch, deshalb hab ich mir gedacht, ich probiere das auch mal bei einem Fuchs aus", erzählt er zum Schluss grinsend.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienStadt- und Wildtiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen