Wiener löschen brennenden BMW mit Kübel und Dose

Ein BMW geriet aus ungeklärten Umständen in Brand
Ein BMW geriet aus ungeklärten Umständen in BrandLeserreporter
In Wien-Donaustadt brannte Donnerstagnachmittag der Motorraum eines BMW. Passanten griffen ein und löschten den Pkw mit allem, was sie finden konnten. 

Aus ungeklärten Umständen geriet am Donnerstagnachmittag ein BMW in der Donaustadt in Brand. Der Kabelbrand im Motorraum qualmte heftig, Flammen stachen bereits aus der Motorhaube – einige Passanten beschlossen, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Mit allem, was sie finden konnten, löschten die Wiener den brennenden Pkw. Ein Billa-Obstküberl kam zum Einsatz, ein Wiener goss sogar mit einer Dose Wasser auf die Flammen. Die ungewöhnliche Löschaktion war erfolgreich – ein Pressesprecher der Wiener Feuerwehr berichtet, als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, war der Brand bereits gelöscht, der Pkw wurde nur noch auf eine mögliche Gefährdung kontrolliert. 

Nav-Account lene Time| Akt:
WienDonaustadtFeuerwehreinsatzFeuerwehrBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen