Wiener Mama verzweifelt: "Vermissen unseren Tigger"

Wer hat das Stofftier gesehen?
Wer hat das Stofftier gesehen?Leserreporter
Eine Wienerin und ihr kleiner Sohn haben "Tigger" am Donnerstag in der 26er-Straßenbahn vergessen. Seitdem fehlt von ihm jede Spur. 

Wer hat "Tigger" gesehen? Am Donnerstag ließ eine "Heute"-Leserin den besten Freund ihres Sohns gegen 17.00 Uhr in der Straßenbahn 26 Richtung Hausfeldstraße in Wien-Donaustadt versehentlich liegen, als sie bei der Station "Saikogasse" ausstieg. Seitdem weiß niemand mehr wo er ist – ihr Sohn ist verzweifelt. "Er weint schon die ganze Zeit und vermisst ihn schrecklich", erzählt die Wienerin im "Heute"-Talk.

"Wir können nicht länger warten"

Der Bub nahm seinen treuen Begleiter überallhin mit. "Er ist sein bester Freund", verzweifelt die Mama. Bis das Kuscheltier bei dem Fundamt der Stadt abgegeben wird, kann es noch mehrere Tage dauern. Das sei für den kleinen Donaustädter aber noch zu lange hin. Über jeden Hinweis wäre die Familie daher unendlich dankbar.

Tipps und Hinweise zu "Tigger"s Verschwinden können jederzeit an die Mail-Adresse onlineredaktion@heute.at abgegeben werden

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Nav-Account and Time| Akt:
DonaustadtStraßenbahnWiener Linien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen