Wiener nach Bawag-Panne: "Habe keine Karte mehr!"

Ein 21-Jähriger muss nun eine Zeit lang ohne Bankomatkarte auskommen.
Ein 21-Jähriger muss nun eine Zeit lang ohne Bankomatkarte auskommen. picturedesk.com
Am Dienstag kam es zu ärgerlichen Zwischenfällen bei Bawag-Kunden. Die Karten funktionierten nicht mehr. Ein Wiener ärgerte sich besonders.

Zahlungen funktionierten nicht, Geldabhebungen waren unmöglich. Wer eine Bankomatkarte der Bawag hatte, dürfte am Dienstagvormittag so einige Nerven verloren haben. Grund dafür: Eine Panne der Bank selbst. So wechsle man aktuell von Maestro-Karten auf Debit-Mastercards.

"Leider ist im Rahmen dieses Kartentausches ein technischer Fehler passiert, sodass die Gültigkeit der aktuellen Kontokarte bei manchen Kunden deaktiviert wurde, bevor die neue Debit Mastercard dem Kunden zugestellt wurde", so die Bawag-Pressesprecherin. Mittlerweile sollte die Panne wieder behoben worden sein.

Karte plötzlich weg

Ein Donaustädter ärgert sich gegenüber "Heute" besonders: "Ich habe keine Karte mehr. Das ist mir herzlichst egal, ob jetzt wieder alles geht." Der 21-Jährige wollte am Vormittag bei einem Bankomat in einer Supermarktfiliale Geld abheben. Nach der Eingabe des Codes wurde diese aber plötzlich eingezogen. 

Der Wiener ging davon aus, dass der Bankomat kaputt sei und bat die Mitarbeiter um Hilfe. Die konnten ihm aber nicht weiterhelfen und verwiesen auf eine Hotline, die auf dem Gerät aufgedruckt war. Der 21-Jährige hatte jedoch keine Zeit zu warten, da er schleunigst zur Arbeit musste.

Nun heißt es Warten, bis ihm eine neue Bankomatkarte zugeschickt wird. Bis dahin muss er ziemlich sparsam leben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
BAWAG P.S.K.Leser

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen