Wiener radelt mit Baum im Rucksack durch die Donaustadt

Könnte spätestens im Tunnel schwierig werden
Könnte spätestens im Tunnel schwierig werdenLeserreporter
Ob das erlaubt ist? Dieser Radfahrer fuhr am Mittwoch gegen 15.00 Uhr die Stadlauer Straße mit einem 2 Meter hohen Bäumchen im Gepäck entlang. 

Eine "Heute"-Leserreporterin schickte der Redaktion diesen ungewöhnlichen Schnappschuss zu. Sie war gerade auf einer der belebtesten Straßen des 22. Wiener Gemeindebezirks mit dem Auto unterwegs. Ein Fahrradfahrer versuchte offenbar einen zirka zwei Meter hohen Baum in seinem Rucksack zu transportieren. "Mit der hohen Pflanze sorgte der Wiener für viel Aufmerksamkeit im Straßenverkehr", erzählt die Leserreporterin im "Heute"-Talk.

Laut StVO nicht erlaubt

Auch wenn der ungewöhnliche Fahrradtransport für einen Hingucker und den ein oder anderen Schmunzler sorgt, ist er eigentlich illegal. Laut Straßenverkehrsordnung ist der Transport aller Gegenstände, die den Fahrer oder andere Personen im Verkehr beeinträchtigen, nämlich verboten. Das teilte eine Sprecherin des ÖAMTC "Heute" im Gespräch mit. Vielleicht wäre es für die nächsten Baum-Beförderung doch besser, auf ein größeres Fahrzeug zurückzugreifen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

Nav-Account and Time| Akt:
DonaustadtWienFahrrad

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen