Wiener Rapper verbrachte Jahreswechsel im Spitalgang

Ben Saber war um Punkt 00.00 Uhr alleine im Spital.
Ben Saber war um Punkt 00.00 Uhr alleine im Spital.Screenshot Instagram
2020 endete für Musiker Ben Saber nicht sonderlich berauschend. Genau zu Silvester musste er nämlich ins Krankenhaus.

Während die meisten Menschen in Österreich am letzten Tag des Jahres in ihren vier Wänden verbrachten und womöglich "Dinner for One" anschauten, war der Wiener Rapper Ben Saber gerade in einem Rettungswagen auf dem Weg ins Spital. In seiner Insta-Story zeigte er sich mit Mundschutz und einem großen Pflaster auf der Wange.

Seinen Followern erklärte er, dass er im Krankenhaus in das neue Jahr feiern müsse. Um Punkt 00.00 Uhr filmte er dann einen leeren Spitalgang. Er selbst lag auf einem Krankenbett und bekam eine Infusion verabreicht. Seinen Fans wünschte er dennoch ein schönes neues Jahr.

Danke an die Mutter

Grund für seinen unfreiwilligen Besuch im Spital: "Ich bin zu Hause kollabiert", erzählt er gegenüber "Heute". Bei dem Schwächeanfall knallte er mit seinem Kopf gegen eine Tischkante und verlor das Bewusstsein. Bei dem Sturz schnitt er sich das Gesicht auf und prellte sich auch seinen Arm schwer.

Glücklicherweise war zu dem Zeitpunkt des Unfalls auch die Mutter des 25-Jährigen anwesend, die umgehend die Rettung kontaktierte. Auf Instagram bedankte sich der Musiker bei seiner Mama und meinte, dass er ohne sie womöglich das neue Jahr gar nicht erlebt hätte. 

"Behandelten mich, wie einen Flüchtling"

Ben Saber zählt seit Jahren als Geheimtipp in der österreichischen Musikszene. Mit seinem ersten Song "Jolie", welchen er mit einem Major-Label veröffentlichte, knackte er die Millionen-Marke auf Spotify. Mit "Heute" sprach er bereits über seine Musik, sein Leben in Österreich und seine Wünsche für die Zukunft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
WienMusikKrankenhaus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen