Wiener Smart parkt sich geschickt in Mini-Autolücke ein

Um nicht länger einen Parkplatz suchen zu müssen, parkte ein Smart-Fahrer den Pkw in eine Mini-Lücke in Wien-Penzing. Das ist aber nicht gestattet.

Die Parkplatzsituation in Wien ist nicht immer ganz einfach: In vielen Bezirken müssen Autobesitzer immer noch minutenlang durch die Gassen fahren, um eine freie Fläche zu ergattern. Ein Smart-Fahrer hat sich davon allerdings nicht abschrecken lassen, wie ein "Heute"-Leserreporter berichtet.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch entdeckte der Leser ein Carsharing-Auto in Wien-Penzing, das kurzerhand rückwärts in eine kleine Parkplatzlücke geschoben wurde, die eigentlich für seitlich parkende Autos gedacht ist. Trotz der einfallsreichen Idee schaute nämlich das Heck des Wagens über den Parkstreifen hinaus. Somit ist das Abstellen auf diese Weise nicht erlaubt und zieht wahrscheinlich eine Strafe mit sich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienParkplatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen