Wiener springen bei Eis-Temperaturen in Neue Donau

Das schöne Wetter lockte wohl einige Wiener ins kühle Nass.
Das schöne Wetter lockte wohl einige Wiener ins kühle Nass.Leserreporter
Bei einer Wassertemperatur von eisigen 2,4 Grad ließen es sich einige Wiener nicht nehmen und sprangen am Sonntag in die Fluten der Neuen Donau.

Obwohl die Temperaturen auch am heutigen Sonntag immer noch eisig sind, lockte das sonnige Wetterdie Wiener aus ihren Wohnungen. Eine kleine Gruppe von mehreren Personen ging jedoch noch einen Schritt weiter, wie eine "Heute"-Leserreporterin berichtet. Sie sah nämlich dabei zu, wie die Gruppe in das eisige Wasser stieg.

"Die waren alle um 12:25 Uhr plötzlich in der Neuen Donau schwimmen", erzählt die Leserin noch am selben Tag. Beim näheren Hinsehen ist klar, dass sich die Wiener wirklich in die Fluten geschmissen haben. Einige von ihnen waren während der Aufnahmen nämlich gerade dabei, sich abzutrocknen. Und das bei Temperaturen von 2,4 Grad, wie auf der Homepage der Stadt Wien nachzulesen ist. Bleibt zu hoffen, dass sie durch den Sprung ins kühle Wasser nicht krank werden.

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienWinter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen