Wiener stehen eine Stunde für grünen Pass Schlange

Großer Ansturm auf das Wiener Rathaus am Donnerstag
Großer Ansturm auf das Wiener Rathaus am DonnerstagLeserreporter
Um Wienern schneller zu ihrem Impfzertifikat zu verhelfen, wurde im Rathaus eine Walk-In-Anmeldung eingerichtet. Der Ansturm ist enorm. 

Seit Sonntag funktioniert der grüne Pass in Österreich nun endlich vollständig. Die persönliche Impfbestätigung kann als Dokument heruntergeladen werden, welches ausgedruckt oder am Handy vorgezeigt werden kann. Wer seinen Impfpass endlich zuhause lassen und auf die digitale Variante umsteigen möchte, braucht dafür allerdings eine mobile Bürgerkarte. Die einfachste Variante ist hierfür die digitale Handysignatur – der Ansturm auf die Anmeldung ist dementsprechend groß. Um die sonst etwas umständliche Anmeldung per Post zu simplifizieren, ist im Wiener Rathaus nun eine Walk-In-Registrierung eingerichtet. 

Rathaus gestürmt

Kaum eingerichtet, so wurde die neue Antragsstelle schon von hunderten Wienern gestürmt. Eine "Heute"-Leserreporterin machte am Freitag den Weg ins Rathaus vergeblich. "Die Wartezeiten betragen momentan rund eine Stunde. Ich habe mich fünfzehn Minuten angestellt, dann habe ich es aber wieder aufgegeben. Die Schlange hat sich nicht bewegt", bedauert die Wienerin. 

Wer die Handysignatur weder persönlich noch per Post beantragen kann, muss den Traum vom grünen Pass allerdings noch nicht aufgeben. Derzeit ist es möglich, sich das Impf-Zertifikat am Gemeindeamt, auf der Bezirksverwaltung (Magistrat) oder bei "Elga"-Ombudsstellen ausdrucken zu lassen. Bald sollen die Kapazitäten zusätzlich ausgeweitet werden, indem auch Servicestellen der Österreichischen Gesundheitskasse, Apotheken und Ärzte das Dokument aushändigen dürfen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienRathausGrüner PassInnere Stadt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen