Wiener stehen für Segnung-To-Go bei Stephansdom an

Am Palmsonntag wurden im Stephansdom Corona-konform Palmkätzchen gesegnet.
Am Palmsonntag wurden im Stephansdom Corona-konform Palmkätzchen gesegnet.Erzdiözese Wien / Leserreporter
Zum Palmsonntag war der Wiener Stephansdom gut besucht. Kardinal Schönborn segnete Palmzweige zum Start der Karwoche. 

Wegen der aktuellen Pandemie musste der Palmsonntag für Wiener Katholiken in abgespeckter Variante stattfinden. Das bedeutete nur rund 200 Gläubige im Gottesdienst und keine Palmprozession von der Pestsäule zum Dom. Dennoch gab Kardinal Schönborn persönlich den Auftakt zur Karwoche mit der Liturgie vom Palmsonntag. Für alle, die nicht anwesend sein konnten, wurde der Gottesdienst auf YouTube gestreamt. 

Traditionell werden zu Ostern Palmkätzchen als Platzhalter für echte Palmen verwendet, weil diese in unseren Breitengraden nicht heimisch sind. Die Palme ist ein Symbol für den Sieg und im Christentum symbolisiert sie das ewige Leben. Darum wird der heilige Jesus auch gerne mit einem Palmenzweig in der Hand dargestellt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienInnere StadtOsternChristoph Schönborn

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen