Wiener stürmen Geschäfte für Schuhe und Drinks

Shopping-Wahn bei Wien-Landstraße.
Shopping-Wahn bei Wien-Landstraße.Clemens Pilz
Handel und körpernahe Dienstleister haben seit Montag wieder geöffnet. In einer "Heute"-Umfrage verraten die Wiener, was sie am dringendsten brauchen.

Die Lockdown-Lockerungen in Wien und Niederösterreich führen am Montag zu einem Sturm auf die Einkaufszentren. "Heute" hat sich vor The Mall bei Wien-Mitte schlaugemacht, was die Leute zum Shoppingangriff bewegt (Video unten).

Denn nicht nur Frisöre und Modegeschäfte werden anvisiert. Christian (25) flaniert und holte sich letztlich Drinks: "Ich wollte es genießen, wieder ein paar Leute sehen und nicht nur zu Hause herumgammeln." Ortrun (52) freut sich, dass sie neben Büchern, Schuhen und einer Handtasche endlich eine ganz wichtige Besorgung machen kann: "Eine Kopie vom Büro- und Postschlüssel brauche ich seit Wochen dringend."

Die Lockdown-Regeln im Überblick

In Wien hat der Handel ab sofort wieder zwischen 6 und 19 Uhr geöffnet. In den Geschäften gilt nach wie vor die FFP2-Maskenpflicht und pro 20 Quadratmeter Fläche darf ein Kunde hinein.

Bei körpernahen Dienstleistern wie Friseur oder Masseur ist pro zehn Quadratmeter Fläche ein Kunde erlaubt. Für den Besuch ist auch wieder ein negativer Corona-Test erforderlich. Diesbezüglich gelten Antigentests 48 Stunden und PCR-Tests 72 Stunden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pre Time| Akt:
ShoppingHandelFriseur

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen