Wiener trotzen Kälte und gehen am Badeschiff schwimmen

Na platsch! Am Dienstag gönnten sich drei Wiener bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt eine Schwimmrunde am Badeschiff. 

Eisschwimmen soll ja bekanntlich gut für das Immun- und das Herz-Kreislauf-System sein. Aus diesem Grund hat das Badeschiff am Donaukanal auch das ganze Jahr über geöffnet. Wer also keine Angst vorm kalten Wasser hat, der springt in den eisigen Pool und schwimmt eine Runde.

Das dachte sich wohl auch ein Trio am Dienstagnachmittag: Während man sich auf der oberen Ebene beim Eisstockschießen versuchen kann, sprangen die drei wagemutig ins bitterkalte Wasser. Kostenpunkt für das einmalige Erlebnis im "ParadEis": 3,50 Euro. Dennoch sollte man eines nicht vergessen: Der Swimmingpool ist unbeaufsichtigt und das Eisbaden erfolgt auf eigene Verantwortung. 

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account zdz Time| Akt:
Wien

ThemaWeiterlesen