Wiener zahlt an Autobahn 19 € für abgelaufenes Wasser

Ein 50-jähriger Wiener war mit seiner Familie auf dem Weg nach München. An einer Raststätte bezahlte er für 1,5 Liter Wasser stolze 19,10 Euro.

Autofahrer haben sich an die Wucherpreise an den heimischen Zapfsäulen bereits gewöhnt. Aber an einer Raststätte in Salzburg für 1,5 Liter Mineralwasser 19,10 Euro zu bezahlen? Das dürfte den meisten neu sein. Genau das passierte letzte Woche einem 50-Jährigen aus Wien.

Snacks und Wasser für knapp 42 Euro

Der Angestellte war mit seinen beiden Kindern auf dem Weg nach München. In Salzburg beschloss er, an einer Raststätte einige Snacks zu kaufen. "Wir hatten es eilig, also nahmen wir die Sandwiches nach dem Bezahlen gleich mit ins Auto", erzählt der Familienvater im "Heute"-Talk. Für einen Espresso, diverse Brötchen und 1,5 Liter Mineralwasser bezahlte er knapp 42 Euro. In der Hektik schaute er nicht auf die Rechnung und setzte seine Reise fort. "Mir kam die Summe schon damals eigenartig hoch vor", so der Wiener.

Erst am Abend setzte er sich in Ruhe hin und inspizierte die horrende Rechnung von der Raststation. Wie sich herausstellte, pushte das Mineralwasser den Preis in die Höhe. Dem nicht genug, war das Wucher-Wasser auch noch abgelaufen: "Das Mindesthaltbarkeitsdatum war überschritten. Dafür pro Flasche 9,55 Euro zu verlangen? Sowas habe ich wirklich noch nicht gesehen, zumal es im Einkauf 2 Euro kostet." Er wird in Zukunft sein Wasser dann doch lieber ganz klassisch im Tankstellen-Shop kaufen. Das dürfte dort mit Sicherheit um einiges günstiger sein. 

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienSalzburgAutobahn

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen