Wienerin finanziell am Boden, muss Zweitjob annehmen

Claudia (35) offenbart im "Heute"-Talk ihre angespannte Situation .
Claudia (35) offenbart im "Heute"-Talk ihre angespannte Situation ."Heute"
Wegen der Teuerungswelle sind immer mehr Österreicher auf einen Nebenerwerb angewiesen. "Heute" sprach mit Betroffenen über die Doppelbelastung.

Bei einer Straßenbefragung in Wien-Floridsdorf schilderten Passanten, welche Auswirkungen die massiven Preissteigerungen auf sie haben. Im Gespräch mit "Heute" erzählen junge Wiener, warum sie sich mit einer Tätigkeit nicht mehr über Wasser halten können (Video unten).

"Leider ist es so"

Claudia (35) kommt mit dem Einkommen von ihrem Hauptberuf nicht mehr über die Runden: "Leider ist es so, weil ich es mir nicht mehr leisten kann." Sie fordert Lohngerechtigkeit: "Leiwand wär's, wenn wir Frauen genauso viel verdienen würden wie Männer und keine zweiten Jobs haben müssten."

Auch für Student Levi (22) reicht sein 20-Stunden-Job nicht mehr aus: "Es ist zach, ich überlege mir einen zweiten Job zu holen." Der finanzielle Druck strapaziert seine Nerven: "Man hat durchgehend das Geld im Hinterkopf. Es ist mühsam, weil gerade in jungen Jahren ist man viel unterwegs und muss sich dann überlegen, kann ich mir das leisten oder nicht."

Auch lesen: Wiener über Teuerungswelle: "Verzichten oder Hustlen"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pre Time| Akt:
WienFloridsdorfUmfrageArbeitJobs

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen