Burgenländer (41) flext sich mitten ins Gesicht

Ein Arbeiter mit einem Winkelschleifer. Symbolbild
Ein Arbeiter mit einem Winkelschleifer. SymbolbildJFK / EXPA / picturedesk.com
Ein 41-jähriger Burgenländer ist am Donnerstag bei Arbeiten mit einem Winkelschleifer unbestimmten Grades im Gesicht verletzt worden.

Es passierte kurz vor 15 Uhr, der 41-Jährige aus dem Bezirk Oberwart war auf einer Baustelle in Dechantskirchen, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, mit Schneidearbeiten an einem Rohr beschäftigt.

Als er ein Metallrohr von 70 cm Durchmesser mit einem Winkelschleifer durchtrennen wollte, löste sich plötzlich die Trennscheibe und traf den 41-Jährigen direkt im Gesicht.

Rettungsheli

Der Arbeiter erlitt Verletzungen an der linken Wange sowie im Kinnbereich. Weitere Kollegen aus der Baugrube leisteten dem Burgenländer in Erste Hilfe und verständigten die Rettung.

Der Mann wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Rettungshubschrauber C16 ins LKH Graz geflogen.

Auch das Arbeitsinspektorat nahm die Ermittlungen auf. Ein Fremdverschulden konnte nicht festgestellt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
ArbeitBaustelleDechantskirchenSteiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen