Wir haben Wassermelonen immer falsch gegessen

Gerade bei warmen Temperaturen gibt es nichts Erfrischenderes als eine saftige Wassermelone. Doch wie isst man eigentlich das Obst ohne sich komplett zu bepatzen?
Ob Sie es glauben wollen oder nicht, aber offenbar haben wir unser Leben lang nicht nur Ananas oder Bananen falsch gegessen, sondern auch Wassermelonen.

>

Vor allem wenn es draußen richtig heiß ist, ist eine saftige Wassermelone genau das richtige. Nicht wenige Menschen schneiden das Obst dazu einfach in größere Stücke und "nagen" die Melone dann einfach ab.

Esstisch gleicht Schlachtfeld

Das Problem bei dieser Methode: Der Saft und das Fruchtfleisch landen nicht nur im Mund, sondern oftmals auch auf der Kleidung. Und der Esstisch gleicht dabei auch gerne einmal einem Schlachtfeld.

CommentCreated with Sketch.3 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. >

Doch kann man eine Wassermelone auch ohne große Sauerei genießen? Und ob! Mit einem einfachen Trick gehören schmutzige Kleidung und ein bepatzter Mund schon bald der Vergangenheit an.

Die Lösung für das Problem liegt nämlich ganz einfach beim korrekten Aufschneiden der Frucht. Wie das genau funktionieren soll, sehen Sie im Video oben.

Hinweis

Wer keine Lust hat die Wassermelone in kleinere Stücke zu schneiden, der kann das Obst natürlich auch weiterhin mit vollem Körpereinsatz essen. Sieht zwar weniger appetitlich aus, schmeckt aber natürlich genauso gut.

Der Ananas-Trick im Test

Wir testen den Ananas-Trick
Wir testen den Ananas-Trick
(wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
EuropaNewsGenussLebensmittelEssen

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema