Wird Ex-Rapid-Boss Krammer der neue ÖFB-Präsident?

Bewirbt sich Michael Krammer als ÖFB-Präsident?
Bewirbt sich Michael Krammer als ÖFB-Präsident?Gepa
Aus dem Duell um das Präsidenten-Amt im österreichischen Fußball-Bund könnte nun ein Dreikampf werden. Steigt Michael Krammer in den Ring? 

Mit dem burgenländischen Landesverbands-Präsidenten Gerhard Milletich wurde ein ÖFB-Funktionär als Nachfolger von Leo Windtner genannt. Der ÖFB selbst hat derweil Vienna-Sponsor Roland Schmid, der 2019 das Duell um die Rapid-Präsidentschaft gegen Martin Bruckner verloren hatte, ins Spiel gebracht. 

Michael Krammer könnte aus dem Duell um das höchste ÖFB-Amt nun einen Dreikampf machen. Das behauptet jedenfalls Peter Linden in seinem Blog. Demnach soll der Vorarlberger Landesverband den einstigen Rapid-Boss als ÖFB-Boss vorgeschlagen haben. Krammer führte von 2013 bis 2019 Rapid als Präsident an. In diese Zeit fiel der Neubau des Stadions. 

Entscheidung am Montag

Die Suche nach einem neuen Fußball-Boss geht in der kommenden Woche jedenfalls in die heiße Phase. Am Montag ist eine Sitzung des ÖFB-Wahlausschusses unter der Führung des steirischen Verbandspräsidenten Wolfgang Bartosch im Wiener Ernst-Happel-Stadion anberaumt. In dieser Sitzung werden der oder die Kandidaten offiziell nominiert. Fünf Tage später soll es ein Hearing der Kandidaten in Salzburg geben, ehe die Wahl in einer ordentlichen Hauptversammlung am 17. Oktober in Velden erfolgt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SK Rapid WienÖFBÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen