RTL wirft Xavier Naidoo aus DSDS-Jury

Seit Dienstag kursierte ein Song von Xavier Naidoo, der Hass auf Migranten schürt. Er versuchte eine Entschuldigung. Aber RTL reicht das nicht – Rauswurf!
"Eure Töchter, eure Kinder sollen leiden und sollen sich mit Wölfen in der Sporthalle umkleiden": Diese Liedzeile von Xavier Naidoo kursiert als Clip im Netz. Sofort wurde der 48-Jährige vom rechten Lager gefeiert. Viele andere fanden die Liedzeile unerhört und forderten auch eine Reaktion von RTL, die dem Sänger für seine Teilnahme bei "Deutschland sucht den Superstar" viel Geld bezahlt.

RTL gab Naidoo eine Chance ...



RTL wartete erst ab, wollte eine Reaktion vom Sänger, der sich die Jurybank mit Dieter Bohlen, Pietro Lombardi und Oana Nechiti teilt.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Naidoo entschuldigte sich schließlich. Unter dem Hashtag #onelove postete er auf Instagram. "Liebe und Respekt sind der einzige Weg für ein gesellschaftliches Miteinander", stellt er klar und verurteilt rechtsradikale Anschläge. Er selbst sei Christ, seine Familie sei selbst als Gast nach Deutschland gekommen.

Neuer Shitstorm nach Entschuldigung



Auf seine Entschuldigung sorgte sofort ein neuer Shitstorm. Die 180-Grad-Wendung kauften ihm viele nicht ab. Stattdessen hagelte es Spott. Auch RTL reichte das wortreiche "Sorry" nicht.



"Er bleibt dem Sender viele Antworten schuldig, zudem sind weitere Videos aufgetaucht, die in eine ähnliche Richtung gehen. Das hat RTL bewogen, ihn am Samstag aus der Jury von "Deutschland sucht den Superstar" zu nehmen.

RTL-Chef "massiv irritiert"



RTL-Chef Jörg Graf begründet die Entscheidung des Senders so: "Die jetzt aufgetauchten Videos von Xavier Naidoo haben uns massiv irritiert. Unsere Bitte, seine Äußerungen im Dialog und live bei RTL persönlich und öffentlich zu diskutieren und zu erklären, hat er bislang unbeantwortet gelassen. Gerade diese Diskussion fänden wir wichtig, da für uns die Aussagen im Video und seine Kommentierung danach überhaupt nicht zusammen passen. Daher haben wir uns entschieden, ihn für die kommende Liveshow von DSDS auszuschließen."

Am Samstag, den 14. März läuft die erste von vier DSDS-Live-Shows.

Die DSDS-Jury (v.l.) Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen



Bildcredit: TVNOW

Rassismus und Verschwörungstheorien



Für Naidoo ist es nicht der erste Vorfall von Rassismus. Auch Verschwörungstheorien spinnt er oft und gerne. 2018 nannte ihn die Referentin der Amadeu-Antonio-Stiftung öffentlich einen Judenfeind. Dagegen klagte Naidoo und gewann.





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneTVXavier NaidooDSDS

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen