Zahl der belegten Intensivbetten steigt plötzlich an

Blick in die Corona-Intensivstation im Spital von Tulln. (Archivfoto)
Blick in die Corona-Intensivstation im Spital von Tulln. (Archivfoto)HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com
Neben den steigenden Neuinfektionszahlen schnellen nun auch plötzlich die Zahlen von Covid-19-Patienten in den Krankenhäusern in die Höhe.

Am Sonntag wurden über 2.100 Corona-Neuinfektionen in ganz Österreich vermeldet. Ein immens hoher Wert, wenn man bedenkt, dass die Zahlen am Wochenende auf Grund von weniger ausgewerteten Tests stets etwas niedriger sind, als unter der Woche. Erstmals wurden 2021 mehr als 2.000 neue Fälle an einem Sonntag registriert. Doch wirklich besorgniserregend und für die Entscheidung über mögliche weitere Öffnungsschritte nicht ganz unwesentlich ist die Entwicklung der Corona-Patienten in den heimischen Spitälern. 

Knapp drei Wochen nach den Öffnungsschritten im Handel und in der Schule wurden am Sonntag 1.291 Spitalsbetten von Covid-19 Patienten belegt. Das sind 25 mehr, als noch am Samstag. Ein deutlicher Zuwachs ist auch auf den Intensivstationen verzeichnet worden. Gleich 15 Menschen mussten in den vergangenen 24 Stunden auf ein Intensivbett verlegt werden, insgesamt sind es aktuell 279 Personen. Allein in der vergangenen Woche bedeutet das einen Zuwachs von neun Prozent. 

Mehr als 14.000 Fälle in nur einer Woche

In den vergangenen sieben Tagen wurden in ganz Österreich 14.066 neue Corona-Fälle bestätigt. Aktiv erkrankt sind aktuell 20.464 Menschen, um 589 mehr, als noch am Samstag. Eine ähnlich hohe Zahl hat es zuletzt vor exakt sieben Wochen gegeben. Am 10. Jänner wurden 20.250 aktiv Erkrankte gezählt. Der Grund für den Anstieg in diesem Bereich ist mit der Zahl der wieder Genesenen zu begründen. Den 2.123 Neuinfektionen stehen "nur" 1.511 wieder als gesund geltende Personen gegenüber.

Seit Montag stieg die Zahl der mit Covid-19 im Zusammenhang stehenden Todesfälle um 175 Fälle an, allein von Samstag auf Sonntag waren es 23 Todesfälle. Insgesamt sind in Österreich seit Beginn der Pandemie offiziell 8.561 an Corona gestorben. Pro 100.000 Einwohner sind das 96,2 Corona-Tote. Nachgewiesene Corona-Fälle gibt es in Österreich 459.440. 430.415 Personen davon gelten mittlerweile wieder als genesen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
CoronatestCoronavirusCorona-MutationÖsterreichGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen