Zahlen Frauen beim Friseurbesuch mehr als Männer?

Ist die Haarlänge wirklich irrelevant?
Ist die Haarlänge wirklich irrelevant?Foto von cottonbro von Pexels
Nach dem Spitzenschneiden fühlen wir uns frisch und leicht. Letzteres gilt manchmal leider auch für den Geldbeutel – doch es kommt auf den Schnitt an.

Ein kurzer Abstecher über den Mittag, einmal weg mit den Haarspitzenvoller Spliss, schon sind 100 Euro vom Konto verschwunden. Oder sind es doch nur 30 Euro? Hing dies einst davon ab, ob wir uns als Mann oder Frau definieren, so kommt es heute auf den Schnitt und den Aufwand rundherum an - zumindest in Österreich.

Umdenken nach Aufwand

Denn die Gleichstellunganwaltschaft empfiehlt, Preise nach Aufwand statt nach Geschlecht zu berechnen. In verschiedenen Bundesländern geben seit der Empfehlung auch die Friseurverbändegenderneutrale Preislisten heraus, die zur freiwilligen Selbstverpflichtung anregen sollen.

Schließlich kommt es heutzutage immer öfter vor, dass auch Männer einen bestimmten Frisurenwunsch haben oder sich gar für einen neue Haarfarbeentscheiden.

Schweizer hinken hinterher

Doch ausgerechnet bei unseren Nachbarn in der Schweiz wird wohl in vielen Friseursalons immer noch auf eine Geschlechtertrennung gesetzt. Als Erklärung dafür wird sich gerne auf die "meist längeren Haare" oder die "komplizierteren Schnitte" der weiblichen Kundinnen berufen.

"Grundsätzlich sind die Coiffeurgeschäfte in der Gestaltung ihrer Preise frei und der Verband gibt keine Richtlinien heraus", heißt es bei Coiffure Suisse, dem Verband Schweizer Coiffeurgeschäfte, auf Nachfrage. Aber auch: "Es gibt eine Reihe von Kosten-Argumenten, mit denen sich der höhere Preis begründen lässt, zum Beispiel die Infrastruktur (teure Geräte, höhere Produkte- und Lagerkosten), höhere Investitionen in die Weiterbildung (Brautfrisuren, Haarverlängerungen, neue Farbtechniken wie Balayage,…), etc. Männer wollen sich in der Regel einfach die Haare schneiden lassen."

Und wenn eine Frau einen Schnitt möchte, den ein Mann genauso tragen könnte? "Von uns gibt es keine Empfehlung. Coiffeusen und Coiffeure sind freie Unternehmer. Ob man zu einem eher teuren oder eher günstigen Salon geht, ist ebenso eine freie Entscheidung." Ein Schelm, wer denkt, dass man hier der Frage ausweichen wollte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky, 20 Minuten Time| Akt:
HaareFriseurBeauty

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen