Zimmerbrand im Gemeindebau fordert zwei Verletzte

Zimmerbrand im Wiener Gemeindebau
Zimmerbrand im Wiener GemeindebauLeserreporter Freddy
In Wien-Meidling brach in einer Wohnung am Montag gegen 4 Uhr ein Feuer aus. Zwei Personen mussten von der Rettung ins Spital gebracht werden.

Die Wiener Berufsfeuerwehr wurde am Montag gegen 4.00 Uhr in die Unter-Meidlinger Straße gerufen. In einer Wohnung im zweiten Stock des Gemeindebaus brach ein Feuer aus. Die Bewohnerin schaffte es gerade noch rechtzeitig sich selbst zu retten.

Zwei Nachbarn im darüberligenden Stock mussten laut Feuerwehrsprecher Jürgen Figerl jedoch mit der Drehleiter gerettet werden. "Die Personen standen im Fenster und riefen um Hilfe", so Figerl gegenüber "Heute".  Vier weitere Anrainer wurden mit Luftmasken ins Freie gebracht. Mithilfe einer Löschleitung die über das Stiegenhaus gelegt wurde, kämpften die Feuerwehrmänner gegen die Flammen.

Nachdem der Brand gelöscht war, kontrollierten die Einsatzkräfte das komplette Gebäude. Mehrere Bewohner wurden noch vor Ort von der Berufsrettung notfallmediznisch versorgt - zwei von ihnen kamen anschließend zur Abklärung ins Krankenhaus. Bei ihnen bestand der Verdacht einer Rauchgasvergiftung. Um 5.45 Uhr rückte die Berufsfeuerwehr wieder ein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienMeidlingFeuerBerufsfeuerwehr Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen