"Zivi" crasht Rettungsauto zum Totalschaden

Schon in der Vergangenheit verunfallten Rettungsautos wie hier in Musau (Tirol) im September 2019.
Schon in der Vergangenheit verunfallten Rettungsautos wie hier in Musau (Tirol) im September 2019.Picturedesk/APA - Symbolbild
In Bad Loipersdorf ereignete sich am Montagvormittag ein Unfall zwischen einem Rettungsauto und einem Lkw. Es wurden zwei Personen verletzt.

Am Montagvormittag kam es auf der Südautobahn A2 zu einem Verkehrsunfall, an dem ein von einem Zivildiener gelenktes Rettungsauto und ein Lkw beteiligt waren. Im Rettungsfahrzeug befanden sich neben dem Lenker und dem Beifahrer noch zwei Patienten, die jeweils nach Graz bzw. Lassnitzhöhe transportiert werden sollten.

Ungefähr bei Straßenkilometer 105,00 streifte der Rettungswagen beim Wechsel vom linken auf den rechten Fahrstreifen aus derzeit noch ungeklärter Ursache einen dort fahrenden Lkw samt Anhänger. Durch die Kollision erlitten die beiden im Fahrzeug befindlichen Patienten – eine 88-jährige Frau und ein 70 Jahre alter Mann – leichte Verletzungen.

Die Verletzten wurden in weiterer Folge von der Rettung Pinkafeld ins LKH Oberwart gebracht, der Lenker sowie sein Beifahrer blieben unverletzt. Am Rettungsfahrzeug entstand Totalschaden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
Loipersdorf bei FürstenfeldSteiermarkVerkehrsunfallStraßenverkehrZivildienstPolizeieinsatzPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen