Zu gefährlich? Nächster brutaler Sturz in Adelboden

Tommy Ford
Tommy FordScreenshot, ORF
Der Chuenisbärgli in Adelboden ist heuer besonders brutal. Auch im zweiten Rennen gab es einen furchtbaren Sturz.

Am Freitag stürzte Lucas Braathen spektakulär über die Ziellinie, verletzte sich schwer am Knie.

Am Samstag hat es den Amerikaner Tommy Ford schlimm erwischt. Der US-Fahrer fädelte am Schlusshang ein, wurde brutal ausgehoben. Sein Ski blieb im Boden stecken, dadurch verdrehte es ihm den Fuß, zudem prallte er mit dem Kopf voraus in den pickelharten Schnee.

Im Rutschen kollidierte Ford auch noch mit einem Streckenposten. Das Rennen musste länger unterbrochen werden, kurz vor dem Ziel wurde der Amerikaner von den Ärzten versorgt. Der Hubschrauber musste Ford ins Spital fliegen.

Willkommen in unserem Live-Center! Links oben könnt ihr euch durchklicken und zwischen Live-Ergebnis, Ticker-Text, Startliste, Weltcup-Stand, Kalender und viel mehr auswählen! Viel Spaß!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen