Zu nackt für den Flug! Model reist in Sicherheitsweste

Instagram-Model war für die Fluglinie offenbar zu offenherzig angezogen.
Instagram-Model war für die Fluglinie offenbar zu offenherzig angezogen.Screenshot Instagram©isabelle.eleanore
Das australische Instagram-Model Isabelle Eleanore wurde beinahe am Flughafen zurückgelassen - zu viel nackte Haut fürs Flugzeug. Nun ist sie wütend.

In einem bauchfreien Top zu reisen war einer Flugbegleiterin der australischen Fluglinie "Jetstar" wohl zu wenig. Sie forderte den Fluggast - Instagram-Model Isabelle Eleanore - dazu auf, sich mehr anzuziehen, bevor sie das Flugzeug betrat. Da kein anderes Kleidungsstück zur Verfügung stand, musste die Influencerin mit einer Sicherheitsweste nach Melbourne fliegen.

"Schreiben wir das Jahr 2021 oder 1921?", postete das Model auf Instagram und war sichtlich wütend über das - wie sie es bezeichnet - sexistische Verhalten der Fluglinie. Angeblich wurde ihr vorgeworfen, in einem Bikini-Oberteil zu reisen, was die modeorientierte Brünette dementierte: "Das ist ein Crop-Shirt!"

Mittlerweile entschuldigte sich die Airline bei dem Model und versicherte ihr, dass es bei ihnen zwar Kleidungsvorschriften gäbe, diese sich aber auf festes Schuhwerk beziehen würden. Isabelle behauptet nun aber weiterhin, dass ihr das niemals passiert wäre, wenn sie keine Brüste hätte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
MelbourneAustralienModelInstagramFluglinieReisen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen