Zuckerberg verliert nach Mega-Störung über 6 Milliarden

Mark Zuckerberg
Mark ZuckerbergDrew Angerer / AFP Getty / picturedesk.com
Am Montag waren Facebook, Whatsapp und Instagram nicht mehr erreichbar. Das kostete die User Nerven und den Tech-Gründer eine Stange Geld.

Obwohl die Facebook-Aktie nach der massiven Störung vom Montag mit einem Minus von knapp fünf Prozent schloss, ist das Unternehmen an der Börse immer noch rund 920 Milliarden Dollar wert. Das persönliche Vermögen von Zuckerberg schrumpfte nach Berechnungen des Finanzdienstes Bloomberg binnen weniger Stunden um mehr als sechs Milliarden Dollar.

 So erklärt Facebook den Mega-Blackout

Mit trotzdem noch 121,6 Milliarden Dollar rutschte er um einen Platz nach hinten auf den fünften Rang hinter Microsoft-Gründer Bill Gates. Nachdem die Störung behoben war, legte der Kurs der Facebook-Aktie im nachbörslichen Handel zeitweise um 0,36 Prozent zu.

Total-Ausfall

Der Total-Ausfall hat am Montag Milliarden Nutzerinnen und Nutzern des Online-Netzwerks getroffen. Während Facebook sich zunächst nicht zu den Ursachen der Störung äußerte, tippten Expertinnen und Experten auf einen Konfigurationsfehler in der Netzwerk-Infrastruktur, der alle Facebook-Dienste unerreichbar machte.

 Ausfall bei FB, Insta und WhatsApp: Warst du betroffen?

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
DigitalMultimediaFacebookInstagramWhatsapp

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen