Diabetes-Schock am Steuer – Schwerer Crash in Tulln

Crash in Tulln (NÖ)
Crash in Tulln (NÖ)Leserreporter
Am Mittwoch kam es in Tulln (NÖ) zu einem Verkehrsunfall. Ein Mann (49) verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte frontal in einen Lkw. 

Ein "Heute"-Lesereporter wurde am Mittwoch gegen 7 Uhr auf einen schwarzen Volkswagen Tiguan in Tulln aufmerksam, weil der Lenker plötzlich anfing, Schlangenlinien zu fahren. Nur durch Glück konnte der Fahrer verhindern, in den Gegenverkehr zu krachen.

Nachdem er allerdings am rechten Fahrbahnrand die Betonabsperrungen touchierte, fuhr er auf einen Kreisverkehr zu. Immer wieder versuchte der Leserreporter, den Mann mit Hupen zum Stehen zu bringen. Doch der reagierte nicht auf die Warnsignale und fuhr stattdessen weiter. Als er dann die entsprechende Ausfahrt nehmen wollte, kam er als Geisterfahrer in den Gegenverkehr und krachte in einen stehen Lkw.

Diabetiker erlitt Zuckerentgleisung

Wie die Pressestelle der niederösterreichischen Polizei gegenüber "Heute" bestätigte, erlitt der 49-jährige VW-Lenker eine sogenannte Zuckerentgleisung. Der Diabetiker dürfte deshalb die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben, ein Alko-Test verlief negativ.

Glücklicherweise waren bei dem Crash keine hohen Geschwindigkeiten im Spiel. Der Lkw-Fahrer wurde mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht. Der 49-Jährige kam ebenfalls zur Untersuchung ins Krankenhaus, konnte allerdings nur kurze Zeit später wieder in häusliche Pflege entlassen werden. Der Führerschein wurde ihm noch an Ort und Stelle abgenommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz, lie Time| Akt:
NiederösterreichTullnUnfallDiabetes

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen