Westbahn nach spektakulärem Unfall gesperrt

In Gunskirchen krachte ein Lkw gegen eine Unterführung
In Gunskirchen krachte ein Lkw gegen eine UnterführungMatthias Lauber
Aufgrund eines Verkehrsunfalls musste in Gunskirchen (Bez. Wels-Land) am Dienstag ein Abschnitt der Westbahn gesperrt werden. 

Ausgelöst hatte die Sperre ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Ried. Der Mann fuhr Dienstag gegen 10 Uhr mit seinem Lkw samt Muldenkipperaufbau auf der L1249 im Gemeindegebiet von Gunskirchen (Bez. Wels-Land). 

"Aus bisher unbekannter Ursache wurde die Mulde des Kippers nicht eingefahren und der Lkw rammte mit der Mulde die Eisenbahnunterführung der Westbahnstrecke", berichtet die Polizei. 

Westbahnstrecke für eine Stunde gesperrt

Durch die Wucht des Anpralls riss die gesamte Mulde vom Lkw ab und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Durch den Aufprall wurden das Brückengeländer und die Fahrbahn erheblich beschädigt.

Die Landesstraße musste für die Dauer der Aufräumarbeiten einseitig gesperrt werden und war nur erschwert passierbar. Die Westbahnstrecke war für rund eine Stunde gesperrt. Das bestätigte die Polizei am Dienstagnachmittag.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
UnfallVerkehrsunfallGunskirchenZug

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen