Zusteller lässt Pakete einfach in Gemeindebau liegen

So ließ ein Bote die Bestellungen in Floridsdorf zurück.
So ließ ein Bote die Bestellungen in Floridsdorf zurück.Leserreporter
Scheinbar hatte ein Paketbote in Wien-Floridsdorf am Samstag zu wenig Zeit beim Ausliefern. Er deponierte alle Packerl einfach im Stiegenhaus.

Am Wochenende ärgerten sich einige Bewohner eines Gemeindebaus im 21. Wiener Gemeindebezirk gehörig. Statt bei den einzelnen Türnummern anzuläuten, ließ ein Paketbote die Packerl für die ganze Siedlung einfach im Stiegenhaus liegen. Eine "Heute"-Leserreporterin berichtet, auch Lieferungen, die an andere Stiegen adressiert waren, seien hier zu finden gewesen.

"Bis wir Bewohner die Nachricht bekommen, wo unser Paket ist, hat sich dieses schon ein Langfinger geschnappt", ärgert sich die Wienerin.

Bei rund 1.500 Wohnungen in der Siedlung in Wien-Floridsdorf ist es allerdings nicht verwunderlich, dass der Paketbote sich irgendeine zeitsparende Lösung ausdenken musste. Beim Online-Riese Amazon muss alles immer ganz schnell gehen. Das Unternehmen ist international dafür bekannt, Arbeitskräfte stark zu belasten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienWiener WohnenFloridsdorfAmazonLeserreporter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen