Zwei ÖSV-Läufer im ersten Saison-Abfahrtstraining voran

Max Franz stellt im ersten Lake-Louise-Training die Bestzeit auf.
Max Franz stellt im ersten Lake-Louise-Training die Bestzeit auf.Gepa
Ein starker Saisonauftakt von Österreichs Speed-Team. Beim ersten Abfahrtstraining in Lake Louise waren gleich zwei ÖSV-Stars voran. 

Max Franz stellte mit 1:48,93 die erste Trainingsbestzeit in Lake Louise auf. Einzig Teamkollege Otmar Striedinger hatte dem Kärntner folgen können, als Zweiter bloß fünf Hundertstel Rückstand aufgerissen. 

Als Dritter klassierte sich Gleit-Spezialist Travis Ganong aus den USA (+0,34), ließ die norwegischen Elche Aleksander Aamodt Kilde (+0,41) und Kjetil Jansrud (0,44) hinter sich. 

Die weiteren ÖSV-Läufer deckten ihre Karten noch nicht voll auf. Matthias Mayer hatte als Elfter bereits 1,06 Sekunden Rückstand, Daniel Hemetsberger (+1,39) wurde unmittelbar vor Daniel Danklmaier (+1,52) 14. Vincent Kriechmayr landte mit Rang 29 (+2,69) auf den hinteren Plätzen. 

Im kanadischen Ski-Ort stehen zwei Abfahrten (Freitag, Samstag) und ein Super-G (Sonntag) auf dem Programm. 

Endstand erstes Training

1. Max Franz (Ö) 1:48,93

2. Otmar Striedinger (Ö) +0,05

3. Travis Ganong (USA) +0,34

4. Aleksander Aamodt Kilde (Nor) +0,41

5. Kjetil Jansrud (Nor) +0,44

weiters: 

11. Matthias Mayer (Ö) +1,06

14. Daniel Hemetsberger (Ö) +1,39

15. Daniel Danklmaier (Ö) +1,52

29. Vincent Kriechmayr (Ö) +2,69

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Ski AlpinÖSV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen