Prügelwütiger geht auf Zeugen los, der Polizei rief

Die Polizei verhaftete den Mann vor Ort.
Die Polizei verhaftete den Mann vor Ort.Leserreporter
Ein 20-jähriger Pole wurde am Mittwoch beim Bahnhof Wien-Mitte festgenommen. Er schien in Streitlaune gewesen zu sein. 

Am Mittwoch musste die Wiener Polizei gleich zweimal zum Bahnhof Wien-Mitte anrücken – "Heute" berichtete. Ein 20-jähriger polnischer Staatsbürger konnte sein Temperament überhaupt nicht im Zaum halten. Die Wiener Polizei wurde von einem Zeugen alarmiert, weil der 20-jährige Pole einen anderen Mann geschlagen haben soll.

Der Pole stritt den Sachverhalt nicht ab, gab aber an, die Situation habe auf Gegenseitigkeit beruht. Der unbekannte Involvierte habe ihn nach seinen Angaben auch geschlagen, die Beamten machten eine Anzeige wegen gegenseitiger Körperverletzung. Die Amtshandlung wurde beendet und die Polizei entfernte sich wieder. 

20-Jähriger attackierte Zeugen 

Feierabend hatten die Beamten allerdings noch lange nicht. Kurz darauf wurden sie erneut zum Bahnhof Wien-Mitte gerufen, wieder wegen dem 20-Jährigen. Der junge Mann hatte sich offenbar an dem Zeugen, der die Polizei alarmiert hatte, gerächt. Er soll ihn gewaltsam attackiert haben. 

Der aggressive Täter wurde wegen Körperverletzung angezeigt, doch das missfiel dem Streitwütigen sehr: Der renitente Schläger verhielt sich auch den Beamten gegenüber aggressiv und wollte nicht ablassen. Die Beamten nahmen ihn deswegen kurzerhand fest. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene, rhe Time| Akt:
WienLandstraßePolizeiPolizeieinsatzFestnahme

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen