Zwei Teenies fahren mit E-Scooter auf Wiener Autobahn

Da ist jemand ohne Vignette unterwegs...
Da ist jemand ohne Vignette unterwegs...Leserreporter
Na bumm! In der Nacht auf Sonntag hatten es zwei Wiener Jugendliche eine besonders schlechte Idee. Sie fuhren zu zweit auf einem E-Roller auf der A23. 

Sowas sieht man auch nicht alle Tage. Gegen 1:30 Uhr in der Nacht auf Sonntag rasten zwei junge Wiener auf einem E-Roller die Autobahn 23 in Wien entlang. Ein "Heute"-Leserreporter war zufälligerweise ebenfalls auf der Schnellstraße unterwegs und dokumentierte die beiden Rollerfahrer. 

Lebensgefährlich und illegal

Der "Spaß", den sich die beiden Jugendlichen erlaubt haben ist nicht nur strengstens verboten, sondern kann auch schlimm enden. Auf Autobahnen gilt nämlich die Regel: Nur Fahrzeuge mit Mindestgeschwindigkeit von 60 km/h dürfen rauf – Dabei erreichen die meisten E-Roller maximal eine Geschwindigkeit von 40 km/h. Mit dem Elektro-Scooter ist es daher unter gar keinen Umständen erlaubt, eine Autobahn überhaupt zu befahren. 

Laut StVO ist es außerdem strengstens verboten, zu zweit auf einem E-Scooter zu fahren. Und das nicht ohne Grund: Nur das kleinste Bremsen und Abbiegen kann für den hinteren Passagier lebensgefährlich ausgehen. Ob die Jungs die A23 sicher verlassen konnten ist unklar, wir wünschen jedenfalls das Beste und erhoffen uns von den beiden vor allem: Mehr Rücksicht im Straßenverkehr. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account and Time| Akt:
AutobahnWienLeserreporter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen