"Schlimmer als Kaiserschnitt"

31. August 2018 23:36; Akt: 01.09.2018 07:59 Print

Silvia Wollny gewinnt Promi Big Brother 2018

Der Promi-Knast ist Geschichte: Vier Kandidaten, über drei Stunden Live-Finale und ein Sieger: Container-Mama Silvia Wollny.

Bildstrecke im Grossformat »
Will sich mit dem Preisgeld von 100.000 Euro für abgerutschte Jugendliche einsetzen: Silvia Wollny Versucht beim Verlieren die Haltung zu bewahren: Chethrin liebt ihre Fans, auch wenn sie nur Zweite wurde Ehrlicher wäre es, wenn die Gewinner den Geldkoffer und nicht diese Billigsdorfer-Trophäe hochstemmen würden. Flucht aus dem Container: Chethrin hat den Sieg knapp verpasst Silvia Wollny darf eine letzte große Rede schwingen. Letztes Gruppenfoto der Promis. Wenn man sich die beiden Damen in rot (Sophia und Katja) so anschaut, kann man sich kaum vorstellen, dass sie freiwillig auf Kosmetikprodukte und Co verzichteten. Platz 3 für Alphoso. Die Enttäuschung stand im anfangs ins Gesicht geschrieben Lässt sich in Messiashaltung feiern: Gewinnerin Silvia Chethrin freut sich sicher schon auf den ersten Frisörbesuch nach dem Container. Zum Abschied und Trost gab's eine Umarmung Interessant wäre, an wie viele der Namen man sich noch erinnern kann, wenn 2019 die nächsten "Promis" in den Big Brother Container einziehen Silvia Wollny bewies beim Duell flinke Finger - und schlug Alphonso mit 3 zu 2 Punkten Im Container wurde nichts aus Katja und Umut, aber bei der Finalshow flirteten sie. Katja ging auf Tuchfühlung, Umut schien es nicht gestört zu haben Sophia Vegas fasste sich bei fast jeder Einstellung ans Kleid - sie drohte, aus ihrem Ausschnitt zu platzen Kamen in ihrer Standardkluft: Mike Shiva mit Kopftuch, Katja kurz, knapp und rot Pascal flog schon vor dem Finale raus und saß in der allerletzten Show nur noch bei den Ausgeschiedenen im Zuschauerraum Alphonso schaffte es auf Platz 3 Gruppenumarmung, nachdem Alphonso gehen musste.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Silvia Wollny ist nicht nur die Container-Mama von "Promi Big Brother", sondern auch der Liebling der TV-Zuschauer. Was sie sagte, machte zwar nicht immer Sinn, doch es kam glaubwürdig rüber.

Silvia: Jugendliche vor Promi-Big-Brother-Container bewahren
Für einen Lacher war Silvia Wollny gut, als sie 60 Sekunden Zeit hatte zu erklären, warum sie den Sieg verdient hat. Sie meinte, sie habe das Leben auf der Baustelle kennengelernt und wollte in Zukunft abgerutschten Jugendlichen helfen, nicht dort zu landen. Gemeint hat sie das sicher etwas anders als es dann wirklich aus ihrem Mund kam. Von sich selbst war sie aber so gerührt, dass ihr die Tränen in die Augen schossen. Die Zuschauer und Anrufer litten mit der Container-Mama, kauften ihr die gutherzige Absicht ab - und schenkten ihr den Sieg.

Bei ihrer Siegesrede meinte Silvia: "Schön war es nicht". Ehrlichkeit war nie ihr Problem.

Im Video: Best Of Silvia Wollny:

+++ So schaffte es "Mama" Silvia Wollny zum Sieg +++

Chethrin: 20.000 für die Brustkrebshilfe
Zweiter wurde Chethrin, die während der Staffel 4 Mal nominiert war und jedes Mal schaffte, im Promiknast zu bleiben. In der letzten Challenge vor der Entscheidung wollte Chethrin die Anrufer mit ihrem Traum von eigener Familie ("will mein Haus anzahlen") ködern. Sie versprach, 20.000 Euro an die Brustkrebshilfe zu spenden. Das kaufte man ihr nicht nur auf Twitter nicht ab. Den TV-Zuschauern ging es ähnlich. Deshalb wurde sie mit rund 43 Prozent der Zuschauerstimmen nur Zweite.

Der letzte Tag im Promi-Knast
Promi Big Brother 2018: Das Finale

"Jetzt schäm ich mich"
Als Chethrin die Zusammenfassung ihres Aufenthalts sah, war sie empört: "Das können die doch nicht zeigen!" Da hat sie wohl das Prinzip der Show nicht ganz durchschaut. "Jetzt schäm' ich mich", war sie entsetzt und wollte sich am liebsten im Container verkriechen. Erst denken, dann sprechen, wäre ein Tipp gewesen, den ihr vorher jemand hätte geben sollen.

Alle Details und böse Meldungen zum Nachlesen: Der ganze Live-Ticker des Finales

Daniel lässt Chethrin abblitzen - und wird rausgeworfen
Nach zwei Wochen Container endete die Liebesgeschichte von Chethin und Daniel ohne Happy End. Der Ex-Bachelor ließ die liebeshungrige Blondine zwar in sein Bett, dann aber voll auflaufen. Das war es wahrscheinlich auch, was ihn disqualifiziert hat. Die Zuschauer wählten den Feschak als erstes aus dem Haus. Da hätte er sich eigentlich auch vorher überlegen können. Für die Liebes-Abfuhr wäre jeder andere Zeitpunkt besser gewesen.

Käsesucht lässt bei Twitteranten Sicherungen durchbrennen
Silvia wollte im allerletzten Augenblick noch mit einer Lebensbeichte punkten. Als sie gestand, nach Käsechips süchtig zu sein und das "ärger als Alkoholismus" sei, ging auf Twitter die Post ab. Silvia meinte, sie habe sogar überlegt, vor die S-Bahn zu springen. Das war sogar den PBB-Zuschauern, die sonst ja allerhand gewöhnt sind, zu schräg. Online wurde gelästert, bis die Glasfaserkabel glühten.

"Das ist ja schlimmer als ein Kaiserschnitt"
Auf Twitter wurde geschimpft, doch die Strategie ging auf. Erst flog Daniel raus, dann folgte Alphonso und plötzlich wurde der Promiknast zum Zweimäderlhaus. "Das ist ja schlimmer als ein Kaiserschnitt", stöhnte Silvia und steigerte sich in ihre Nervosität immer mehr hinein. Da war dann sogar Chethrin genervt, wollte aber nicht in allerletzter Sekunde als Spielverderberin dastehen.

Das waren die Kandidaten von "Promi Big Brother" 2018:
Promi Big Brother 2018 - Die Kandidaten

Promi Big Brother 2018 - Highlighttage in Bildern:

Tag 11: Alphonso, Chethrin und der Schlampen-Eklat
Promi Big Brother 2018 - Tag 11 Der Schlampen-Eklat

Tag 10: Jetzt weint Daniel - ein Tod in der Familie
Promi Big Brother 2018 - Tag 10

Tag 8: Katja berichtet unter Tränen von ihrer Abtreibung:
Promi Big Brother - Tag 8

Tag 6: Nach der Pseudo-Virus-Quarantäne werden Sophia und Silvia vom Arzt wieder in den Promi-Knast gelassen
Silvia und Sophia sind zurück: Promi Big Brother 2018 Tag 6 (23.8.2018)

Tag 5: Chethrin und Daniel landen zum Petting auf der Couch:
Petting auf der Couch: Promi Big Brother PBB Tag 5 (22.08.2018)

Tag 4: Katja und der Duschkopf sind "fix szam":
Katja masturbiert in der Dusche: Promi Big Brother 2018 Tag 4 (21.08.2018)

Tag 2 und ein Containerbaby: Sophia Vegas ist schwanger:
Promi Big Brother 2018 - 2. Folge: Sophia ist schwanger

Tag 1 und nur Wasser zu trinken - Der Fürst hört freiwillig auf:
Promi Big Brother 2018 - 1. Folge: Fürst gibt auf


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lam)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Saugsicht am 31.08.2018 23:56 Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Die falsche Putzfrau hat das Rennen gemacht da sieht man welche Koffern sich von ihr alle täuschen haben lassen, die spendet das Geld genau so wie der Bumbum, nämlich in ihren Hauskauf, wetten.....bleibt dran

  • Ruth Renner am 31.08.2018 23:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    pfui

    ich verstehe die Anrufer nicht. Silvia hat immer nur gemeckert, gelästert und schlechte Stimmung verbreitet

    einklappen einklappen
  • Windhager A am 02.09.2018 19:50 Report Diesen Beitrag melden

    Haus oder eine Palette Tschick

    genau so leicht wie das TV-Publikum sind die Wähler manipulierbar, einfach irgend einen Blödsinn versprechen und schon fallen Alle drauf rein, die kauft sich ein Haus mit ihren unterernährten Kindern, lernt mal bis 3 zählen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Windhager A am 02.09.2018 19:50 Report Diesen Beitrag melden

    Haus oder eine Palette Tschick

    genau so leicht wie das TV-Publikum sind die Wähler manipulierbar, einfach irgend einen Blödsinn versprechen und schon fallen Alle drauf rein, die kauft sich ein Haus mit ihren unterernährten Kindern, lernt mal bis 3 zählen.

  • Sender am 01.09.2018 20:16 Report Diesen Beitrag melden

    Man gönnt sich ja sonst nichts.

    Ich finde es schade für die Zuschauer die ihre Zeit dafür verschwendet haben und stattdessen viel lieber Bewerbungen um einen vernünftigen Job geschrieben hätten.

  • Saugsicht am 31.08.2018 23:56 Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Die falsche Putzfrau hat das Rennen gemacht da sieht man welche Koffern sich von ihr alle täuschen haben lassen, die spendet das Geld genau so wie der Bumbum, nämlich in ihren Hauskauf, wetten.....bleibt dran

  • Ruth Renner am 31.08.2018 23:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    pfui

    ich verstehe die Anrufer nicht. Silvia hat immer nur gemeckert, gelästert und schlechte Stimmung verbreitet

    • franka am 31.08.2018 23:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ruth Renner

      es ist interessant das ihr am Schluss einfällt das sie Menschen von der Strasse helfen will, ich kann es nicht glauben und werde mir so einen Schmarrn nie wieder ansehen.

    • Ist super am 01.09.2018 13:36 Report Diesen Beitrag melden

      Wollny

      Sie ist wenigstens natürlich ich freu mich das sie gewonnen hat

    • Bampisch am 02.09.2018 19:42 Report Diesen Beitrag melden

      ganze Familie gut genährt.....

      das man so gierig auf einen Tschick sein kann, ja..ja. heb die Kohle auf für den nächsten Schlaganfall, der kommt bestimmt.....

    einklappen einklappen