Hunderte Impfungen

31. März 2019 14:20; Akt: 31.03.2019 14:20 Print

Masern-Notstand in New Yorker Bezirk ausgerufen

Im New Yorker Landkreis Rockland sind die Masern ausgebrochen. Der Notstand wurde ausgerufen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im rund 40 Kilometer nördlich der Millionenmetropole New York gelegenen Bezirk Rockland County wurde am Dienstag der Notstand ausgerufen. In jenem Landkreis mit seinen rund 300.000 Bewohners seien 153 Masern-Erkrankungsfälle registriert worden.

Landrat Ed Day verfügte, dass nicht geimpfte Minderjährige sich 30 Tage lang nicht an öffentlichen Orten aufhalten dürfen. Darunter seien alle Bereiche, an denen "mehr als zehn Personen" zusammenkommen, zu verstehen. Das bedeutet auch, dass sie nicht zur Schule bzw. in den Kindergarten oder den Nahverkehr benützen dürfen. "Wir müssen alles in unser Macht Stehende tun, um diesen Ausbruch zu beenden", so Day.

Hunderte folgten Impf-Aufruf

Außerdem rief der Kommunalpolitiker zum Impfen auf. Die Durchimpfungsquoten ließen trotz großer Kampagnen mehr als zu wünschen übrig: rund 27 Prozent der Menschen im Alter zwischen einem und 18 Jahren seien ungeimpft.

Verwaltungschef Day möchte aber erreichen, dass mindestens 93 Prozent der Bevölkerung durch eine Impfung geschützt ist. Der Aufruf zeigt bereits eine Wirkung: So sollen seit Mittwoch schon mehr als 500 Personen zum Impfen gegangen, wie Day am Freitag dem Sender CNBC sagte.

Auch hierzulande ist die Infektionskrankheit wieder zum Thema geworden. Viele pochen auf eine Impfpflicht, das Gesundheitsministerium lehnt eine solche weiterhin ab.

Lesen Sie zum Thema:

MMR: Soll ich mein Kind impfen lassen? >>>

Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit >>>

WHO: Impfgegner sind so gefährlich wie Ebola >>>

Vor allem Junge sind nicht gegen Masern geimpft >>>

Eltern ärgern sich über Impfstopp an Schulen >>>

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(ek)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.