"Unbestimmte Angst"

01. Februar 2019 11:24; Akt: 01.02.2019 12:37 Print

Das sind die Argumente der Impfgegner

Das Thema Impfen polarisiert. Viele Skeptiker der Pharmaindustrie verzichten lieber auf den Schutz. Warum eigentlich?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Österreichweit werden immer mehr Masernfälle bekannt. Das Beispiel eines (ungeimpften) 15-jährigen Waldorf-Schülers aus Graz zeigt deutlich, wie schnell sich die Infektionskrankheit ausbreiten kann, wenn die Ansteckungskette nicht durch Geimpfte unterbrochen wird. Eine einzige an Masern erkrankte Person kann bis zu 18 andere anstecken.

Umfrage
Lassen Sie sich regelmäßig impfen?
30 %
31 %
39 %
Insgesamt 1206 Teilnehmer

Neuesten Informationen zufolge soll sich der 15-jährige Jugendliche übrigens bei Ski-Touristen aus der Ukraine angesteckt haben. Der Fall hat die Debatte um die Notwendigkeit von Impfungen jedenfalls neu entfacht. Forderungen nach einen Impfpflicht sind wieder einmal laut geworden.

Trotz Impf-Empfehlung der WHO (Weltgesundheitsorganisation) wollen viele Eltern ihre Kinder aber nicht impfen lassen. Was sind eigentlich die Gründe für diese impfkritische Einstellung?

Im Video werden die Argumente – nach Ansicht eines Experten geht es um "eine unbestimmte Angst" – der Impfgegner betrachtet.

Lesen Sie zum Thema:

MMR: Soll ich mein Kind impfen lassen? >>>

Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit >>>

WHO: Impfgegner sind so gefährlich wie Ebola >>>

Vor allem Junge sind nicht gegen Masern geimpft >>>

Eltern ärgern sich über Impfstopp an Schulen >>>

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(ek)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andrea Bauer am 01.02.2019 14:29 Report Diesen Beitrag melden

    Vorallem Kombi Impfungen werden abgelehnt

    Die meisten Eltern sind nicht prinzipiell gegen das Impfen, sondern gegen die siebenfach Kombiimpfungen. Macht einen ordentlichen Plan für vernünftige Einzelimpfungen, dann hat das Immunsystem Zeit jeden Erreger zu verarbeiten. Ich bin 60 Jahre alt, mir wurde auch nicht gleich alles zusammen reingehauen.

    einklappen einklappen
  • Kein Impfgegner am 01.02.2019 16:57 Report Diesen Beitrag melden

    Impfpflichtgegner

    und Impfgegner sind 2 paar Schuh. So wie Empfehlung und Zwang. Oder wie die NEOs und SPÖVP das gerne hätten, über das Streichen von Kinderbeihilfe Impfungen erzwingen. Das ist aus Gründen der Vernunft abzulehnen, dafür zahlen alle Sozialabgaben. Wer seine Kinder schützen will geht impfen.

  • TantePolly am 01.02.2019 23:17 Report Diesen Beitrag melden

    Das Märchen von der Herdenimmunität

    Seit Oktober 2018 sind in New York 124 Menschen an Masern erkrankt. 75 % davon trotz Impfung. D.h., dass auch eine geimpfte Herde die Babies und die Immunschwachen nicht vor einer Infektion schützen kann.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • R. Prodest am 11.02.2019 06:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Übertrieben dargestellt

    Eine sehr einseitige Betrachtung mit übertriebener Darstellung einer ganz normalen Infektionsgefahr.

  • Marko Jovanovic am 04.02.2019 20:32 Report Diesen Beitrag melden

    GreenMr

    Das Imunsystem des Menschen hat sich über Jahrmillionen an seine Unwelt angepasst. Dann kam iwann die Pharma, abgeschwächte erreger, blei, quecksilber, nicht natürl. fluoride und und und an sch ist in diesen künstl. Immun -energydrinks. Medizin ist nicht schlecht, aber Geldmacherei mit unserer Gesundheit schon! Es gibt genug studien die beweisen, dass Impfungen an sich keinen schutz bieten. Ernährt euch gesund, raucht nicht, trinkt keinen alkohol, obst u gemüse nicht vergessen- das alles zusammen ist das beste impfcocktail

    • Sammy am 10.02.2019 22:37 Report Diesen Beitrag melden

      Sprachlos

      Ein Baby tut nichts von alldem und hat viel bessere Chancen zu überleben wenn es keine Masern mehr gibt. Und dagegen hilft nur das Impfen.

    einklappen einklappen
  • Franco am 04.02.2019 12:49 Report Diesen Beitrag melden

    Gegner gegen Gegner?

    Ich kann nur von meinen Erfahrungen sprechen und die sind das ich Gesund bin und das ohne Impfungen oder Pharmaindustrie. Die Impf Befürworter sollten sich mal Studien aus Amerika anschauen da würde ihnen ganz schnell schlecht werden aber das tun sie ja nicht. Jedem das sein aber wer mich versucht mit Druck zu Impfen der bekommt von mir auch eine Impfung! Aber Babys können sich ja nicht wehren und auf die Mütter wird Druck ausgeübt. Spritzt euch doch gegenseitig irgendwelche Mittel wo ihr nicht wisst was drinnen ist ....

  • TantePolly am 01.02.2019 23:17 Report Diesen Beitrag melden

    Das Märchen von der Herdenimmunität

    Seit Oktober 2018 sind in New York 124 Menschen an Masern erkrankt. 75 % davon trotz Impfung. D.h., dass auch eine geimpfte Herde die Babies und die Immunschwachen nicht vor einer Infektion schützen kann.

    • Kurt R. am 04.02.2019 10:23 Report Diesen Beitrag melden

      @Tante Polly

      Ähnlichkeit bei Influenza! Nicht nur "trotz" sondern vielleicht "wegen"?

    einklappen einklappen
  • TantePolly am 01.02.2019 17:52 Report Diesen Beitrag melden

    Ausser dem Recht auf körperliche

    Selbstbestimmung braucht man gar keine Argumente mehr gegen eine Impfung. Ich muss ja auch eine sexuelle Verweigerung nicht mit Argumenten begründen.

    • fail am 04.02.2019 11:13 Report Diesen Beitrag melden

      @TantePolly

      ob Sie sexuell aktiv sind, bleibt Ihnen überlassen, und gefährdet nicht die Gesundheit anderer.

    einklappen einklappen