Untersuchungsausschuss

03. April 2019 19:43; Akt: 03.04.2019 19:44 Print

Strache und Faymann auf BVT-Ladungsliste

Auf der Zeugenliste für den BVT-U-Ausschuss stehen auch Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) und Ex-SPÖ-Kanzler Werner Faymann.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Zuge des laufenden Untersuchungsausschusses über die politische Einflussnahme auf das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT-Untersuchungsausschuss) wurde am Mittwoch unter anderem die weitere Ladungsliste besprochen.

Umfrage
Ihre Meinung zur Causa BVT?
44 %
45 %
11 %
Insgesamt 3013 Teilnehmer

Hierauf finden sich laut APA prominente Namen: So sollen Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) und Ex-SPÖ-Kanzler Werner Faymann zur Befragung gebeten werden. Strache soll zur sogenannten "Abhöraffäre" Auskunft geben. Zur Erinnerung: Er hatte vermutet, in seinem Büro belauscht zu werden, was sich allerdings nicht bestätigt hatte.

Befragung enden im Juni

Zum wiederholten Male werden auch BVT-Chef Peter Gridling, Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) und Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) zum Ausschuss unter dem Vorsitz von Doris Bures gebeten. Die Anhörungen sollen planmäßig mit der 44. Sitzung am 27. Juni enden.

Außerdem noch befragt werden unter anderem die frühere Innenministerin und jetzige NÖ-Landeschefin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP), Wiens Polizeichef Georg Prüstl, ÖVP-Bundesgeschäftsführer Axel Melchior, Gridlings Vize Dominik Fasching und Kurzzeit-Frauenministerin Heidrun Silhavy (SPÖ).

Werden Sie "BVT-fit": Darum geht es in der BVT-Causa – in 90 Sekunden zusammengefasst:
(Video: heute.at)

Lesen Sie hier alle News zur Causa BVT >>>

Lesen Sie außerdem:

SP-Abgeordnete erklärt: "Worum geht's in der BVT-Affäre eigentlich?"

BVT-Mitarbeiter soll ÖVP-Datenbank befüllt haben

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(ek)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Preibisch am 03.04.2019 21:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genug

    Wie lange wird das Theater auf unsere kosten noch fortgeführt

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Preibisch am 03.04.2019 21:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genug

    Wie lange wird das Theater auf unsere kosten noch fortgeführt

    • pele am 04.04.2019 10:53 Report Diesen Beitrag melden

      es muss so sein

      wenn die geladenen zeugen nicht immer Gedächtnislücken hätten...wär alles schon vorbei (damit meine ich alle Parteien)

    einklappen einklappen