"Bär im freien Fall" von Auto niedergeführt

Vor einer Woche wurde er noch vom Uni-Gelände in Boulder, Colorado entfernt und wurde zum weltweiten Medienliebling. Nun starb der "Bär im freien Fall" unter den Rädern eines Autofahrers.
unter den Rädern eines Autofahrers.

Am Donnerstag, kurz nach Sonnenaufgang soll es auf der U.S. 36 passiert sein. Der 100 Kilo schwere Schwarzbär geriet unter die Räder eines Autos. Ein zweites Auto soll auch in den Unfall verwickelt gewesen sein, ein Insasse wurde leicht verletzt.

Anhand der Ohrmarke wurde der Bär als jener identifiziert, der es sich vergangene Woche auf einem Baum auf dem Uni-Gelände in Boulder gemütlich gemacht hatte.

Damals mussten Polizei und Wildlife Control ausrücken, betäubten und betäubten den Meister Petz. Sein spektakulärer Fall brachte weltweit das Publikum zum Lachen, dann wurde er 50 Kilometer westlich von Boulder in den Bergen ausgesetzt.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen