"Bei Dortmund erwartet uns die pure Ablehnung"

"Heute" begleitet Red Bull Salzburg zum Europa-League-Schlager nach Dortmund. Wir haben die Bullen-Stimmen vor dem großen Kracher für Sie!

Es kribbelt gewaltig. Den österreichischen Meister erwartet am Donnerstag ein Hexenkessel. Red Bull Salzburg gastiert im Achtelfinale der Europa League in Dortmund.

"Heute" ist live dabei. Schon am Flughafen ist zu spüren, dass das Spiel für den heimischen Liga-Krösus etwas ganz Besonderes ist. Einige Spieler wie André Ramalho und Reinhold Yabo nehmen sogar ihre Freundinnen mit zum Europacup-Schlager – ins Spielerhotel dürfen sie wohl nicht mit.

"Pure Ablehnung"

Der Signal-Iduna-Park wird zum Hexenkessel. 60.000 Fans werden mehrheitlich Peter Stöger und sein Team anfeuern. "In Dortmund erwatet uns pure Ablehnung", weiß Salzburg-Kicker Yabo.

Der Red-Bull-Konzern trifft in Dortmund bekanntlich nicht auf Gegenliebe. Seit dem Bundesliga-Aufstieg der deutschen Bullen-Filiale RB Leipzig gab es immer wieder Fan-Proteste gegen den Klub und den Getränkehersteller.

Salzburg kann sich also auf eine aufgeheizte Atmosphäre gefasst machen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Borussia DortmundGood NewsSport-TippsFussballEuropa LeagueFC Red Bull Salzburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen