"Bringen brutale Qualität nicht auf den Platz!"

Die Wiener Austria ist nach dem 0:2 gegen den LASK ratlos. Bei den Veilchen brennt der Hut, Trainer Letsch beschwichtigt die Situation aber.
Kein einziger Torschuss, 0:2-Niederlage beim LASK, Frühjahrsauftakt komplett verpatzt. Bei der Wiener Austria ist Feuer am Dach, Trainer Thomas Letsch versucht aber zu beruhigen.

"Es herrscht Totenstille in der Kabine. Leider haben wir den entscheidenden Fehler gemacht. Dann waren es viele lange Bälle, das hat nicht gereicht. Wir waren zu mutlos, das müssen wir uns ankreiden lassen. Wir haben als Mannschaft verloren und nicht als Einzelspieler. Die Stimmung ist natürlich gerade nicht am Brodeln, das ist ganz klar", erklärte der violette Coach nach der klaren Niederlage in Oberösterreich.

Lob gab es für den Gegner: "Der LASK ist eine richtig gute Einheit und nutzt auch die Chancen. Hut ab! Aber ich muss auf meine Mannschaft schauen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Christoph Martschinko verschuldete bei seinem Comeback gleich ein Gegentor: "Es ist bitter, dass wir verloren haben, noch bitterer aber, dass es so gelaufen ist. Beim Tor war das einfach eine Dummheit, ein Blackout. Wir müssen so wie jede Woche aufstehen und uns etwas zutrauen. Wir haben brutale Qualität, aber bringen sie nicht auf den Platz."

Der LASK ist fix in der Meisterrunde, die Austria muss wieder zittern. Auf den Siebenten Hartberg sind es nur vier Punkte Vorsprung.

(Heute Sport)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SportFußball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen