"Der Austria droht das Rapid-Schicksal"

Top oder Flop? Sky-Kultexperte Alfred Tatar analysiert für "Heute" den Bundesliga-Auftakt.
Zwei Runden sind in der Bundesliga gespielt. Salzburg und LASK dominieren wieder, Rapid und Austria schwächeln. Nur eine Momentaufnahme – oder mehr? "Heute" fragte bei Alfred Tatar nach.

"Heute": Herr Tatar, Salzburg lacht schon wieder von der Tabellenspitze – trotz des Abgangs einiger Stars.

Alfred Tatar: "Salzburg ist seit Jahren ein Perpetuum mobile, ein Konstrukt, das Energie scheinbar aus dem Nichts erzeugt. Auch das aktuelle Team hat wieder ein Niveau, das für die Konkurrenz unerreichbar ist – zumindest in der heimischen Liga."

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Welche Rolle spielt US-Coach Jesse Marsch? Kann er Salzburg?

"Ja, denn seine Aufgabe ist es nicht, ein über Jahre erfolgreiches System in Frage zu stellen, sondern alle Spieler in dem großen Kader jederzeit bei Laune zu halten. Dazu muss er ein guter Moderator sein."

In Wien ist die Laune schlecht. Die Austria hat zwei Mal verloren, braucht der neue Trainer mehr Zeit?

"Christian Ilzer ist seit Juli im Amt. Wenn ich als Führungskraft neu bei einer Firma beginne – bekomme ich dann viel Zeit oder müsste ich nicht gleich liefern? Das Problem bei der Austria ist aber nicht der Trainer, sondern der Kader. Wer hat ihn zusammengestellt? Nach dem Abgang von Tommy Parits war da im Klub ein Vakuum. Die Austria will stilvoll spielen. Das stilvollste Spiel ist das, das man gewinnt. Dazu sind die Spieler aktuell nicht in der Lage."

Die Austria ist derzeit Vorletzter. Droht ihr das gleiche Schicksal wie in der Vorsaison Rapid: das Verpassen des Meister-Playoffs?

"In dieser Form kann das passieren. Zumal die Spiele gegen Klubs wie Salzburg, Sturm, Wolfsberg oder Rapid noch kommen."

Stichwort Rapid: Ist der Rekordmeister besser als letzte Saison?

"Nimmt man den Status quo, dann hat es den Anschein, dass sich nichts geändert hat. Auch diese Ausreden, wie ,Das darf uns nicht passieren', kennt man schon. Aber: Coach Didi Kühbauer entwickelt Ideen. Rapid kommt sicher unter die Top sechs, ist hinter Salzburg und dem LASK die dritte Kraft in der Liga."

Das ist aktuell Sturm Graz ...

Auch dank Coach Nestor El Maestro. Er ist kein 08/15-Typ, ein Top-Fachmann. Man muss genau hinschauen: Wenn seine Teams 1:0 vorne lagen, ging es nur einmal 1:1 aus. Er ist die derzeit spannendste Figur in der Bundesliga."

Wer wird am Ende absteigen?

"St. Pölten oder Admira. Aufsteiger Wattens sicher nicht, dazu ist das Team zu stark."

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballBundesligaFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen